Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Zustimmung in CDU für Forderung nach Deutsch-Gebot für Zuwanderer

News von LatestNews 840 Tage zuvor (Redaktion)

Kopftuchträgerinnen
© über dts Nachrichtenagentur
Die CSU bekommt für ihre umstrittene Forderung, nach der Zuwanderer auch zu Hause deutsch sprechen sollen, Zustimmung aus der Schwesterpartei CDU. Der Vorsitzende des Bundestags-Innenausschusses, Wolfgang Bosbach (CDU), sagte "Bild am Sonntag": "Für gute Integrationschancen sind Sprachkenntnisse von überragender Bedeutung. Deshalb ist es wichtig, dass mit Kindern auch zu Hause deutsch gesprochen wird. Kursangebote wie `Mama lernt deutsch` machen ja deutlich, wie wichtig die Vermittlung der deutschen Sprache auch in der Familie ist."

Deutliche Ablehnung kommt hingegen von SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi: "Das ist ein komplett bescheuerter Vorschlag der CSU. Sie will offensichtlich zur neuen Verbotspartei werden. Nach der Ausländer-Maut jetzt das Sprachverbot." Der Staat habe sich völlig herauszuhalten, welche Sprache in den eigenen vier Wänden gesprochen werde. Wichtig sei es, die deutsche Sprache zu erlernen. Fahimi: "Wer zweisprachig aufwächst, hat einen enormen Vorteil." Ähnlich scharf äußerte sich Grünen-Chef Cem Özdemir. "Das Freiheitsverständnis der CSU in ihrer neuen Rolle als Sprachpolizei ist atemberaubend: In welcher Sprache in den eigenen vier Wänden gesprochen wird, geht niemanden etwas an. Nicht auszudenken, hätten die Amerikaner einem Thomas Mann verboten, daheim deutsch zu reden."

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •