Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Zeitung: Vorwürfe gegen abberufenen "Gorch Fock"-Kapitän

News von LatestNews 2073 Tage zuvor (Redaktion)

Segelschulschiff "Gorch Fock"
© dts Nachrichtenagentur
Gegen den bisherigen Kapitän der "Gorch Fock" werden mittlerweile konkrete Vorwürfe laut. Das berichtet der "Kölner Stadt-Anzeiger" (Dienstag-Ausgabe) unter Berufung auf das Protokoll des Leitenden Beamten, den der Wehrbeauftragte Hellmut Königshaus zur Untersuchung der Vorgänge auf dem Segelschulschiff an die Marineschule Mürwik entsandte. "Der Kommandant sei am Tag nach dem Unfall aus seinem Urlaub zurückgekehrt", heißt es in dem Protokoll, das am Montag den Obleuten des Verteidigungsausschusses zuging und das der Zeitung vorliegt.

"Bei der Morgenmusterung habe er sich vorgestellt und den Offiziersanwärtern mitgeteilt, dass ihre Kameradin verstorben sei. Den Unfall habe er mit einem Autounfall oder einem Flugzeugabsturz verglichen. Direkt im Anschluss habe er betont, dass die Ausbildung wie geplant weitergehe. Die Offiziersanwärter hatten den Eindruck, dass er bei jeder Gelegenheit beharrlich an dem Auslaufen festhielt. Der Mehrheit der Offiziersanwärter vermittelte er den Eindruck, dass er dem Unfall `trocken` gegenüber stand und den Dienst und das Ansehen der "Gorch Fock" weit über die Belange der Offizierswärter stellte." Dem Sturz einer 25-Jährigen waren dem Protokoll zufolge erste und sehr kraftraubende Übungen im Aufentern vorausgegangen, in deren Anschluss viele Offiziersanwärter erschöpft gewesen seien, "die Arme hätten teilweise gezittert, die Hände seien durch Schweiß und Sonnencreme glitschig gewesen. Insbesondere durch die glitschigen Hände sei das Festhalten an dem Metallgestände schwierig gewesen." Weiter steht in dem Protokoll mit Blick auf die Zeit nach dem Unfall: "Viele Vorgesetzte hätten bereits wenige Tage später wieder laut Musik gehört, Alkohol getrunken und gefeiert. Als `Höhepunkt` hätten die Mannschaftssoldaten am 11. November, d. h. vier Tage nach dem Unfall, in Eigeninitiative eine Karnevalsparty veranstaltet." Der Kapitän habe sich "nur bei Pflichtterminen gezeigt" und "besonders häufig in Badehose" beim Sonnen auf dem Achterdeck. Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hatte den Kommandant am Wochenende vorläufig von seinem Posten abberufen.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •