Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Zeitung: Berlin will Flüchtlingen für drei Jahre Wohnsitz zuweisen

News von LatestNews 145 Tage zuvor (Redaktion)

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle
© über dts Nachrichtenagentur
Die Bundesregierung will Flüchtlingen künftig den Wohnsitz für bis zu drei Jahre zuweisen können. Im Berliner Innenministerium werde derzeit mit Hochdruck an einem entsprechenden "Wohnungszuweisungsgesetz" gearbeitet, das noch im Frühjahr verabschiedet werden soll, berichtet die "Saarbrücker Zeitung" (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf verschiedene Regierungskreise. Die Möglichkeit zur Zuweisung eines Wohnortes soll sich dabei nicht nur auf Flüchtlinge erstrecken, deren Asylantrag noch in Bearbeitung ist, sondern auch für anerkannte Flüchtlinge gelten - allerdings nur, wenn sie Sozialleistungen beziehen.

Wenn sie sich selbst versorgen können, bleibe ihnen die Wohnortwahl freigestellt. Ziel sei es, mehr Flüchtlinge in die ländlichen Gebiete zu schicken, wo die Bedingungen für sie oft besser seien. Das freie Reisen werde mit dem Gesetz nicht eingeschränkt. Am Mittwoch finde auf Arbeitsebene eine Bund-Länder-Besprechung der Innenministerien zum Thema statt. Der Zeitung zufolge soll das Gesetz selbst ebenfalls nur für einen bestimmten Zeitraum gelten; eine Jahreszahl steht dafür noch nicht fest. Der Europäische Gerichtshof hatte Wohnort-Einschränkungen am Dienstag speziell für die Gruppe der Flüchtlinge mit subsidiärem Schutzstatus unter der Bedingung für gerechtfertigt erklärt, dass damit das Ziel einer besseren Integration verfolgt werde. Regierungskreise interpretierten den Spruch aus Luxemburg so, "dass das Gericht uns grundsätzlich keine Stolpersteine in den Weg legt", wie es der Zeitung zufolge hieß. Mit dem neuen Gesetz sollen zudem den Angaben zufolge die Kommunen, denen künftig Asylbewerber zugewiesen werden, auch einen Anspruch auf finanzielle Hilfen bekommen. Vorgesehen seien Ausgleichsmittel für den erhöhten Aufwand für Integration, Bildung und Wohnungen, so die Zeitung.

© dts Nachrichtenagentur


Share Button





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Aktuelle Nachrichten

Wirtschaft beklagt mangeln
BDI-Präsident Ulrich Grillo fühlt sich beim geplanten transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP von der Bundesregierung im Stich gelassen. Die Bundesregierung beschränke sich mittlerweile "auf for ...

Bluttat in Reutlingen: Man
Ein Mann hat in Reutlingen am Sonntag mit einer Machete um sich geschlagen und dabei eine Frau getötet. Zwei Menschen wurden verletzt, bestätigte die Polizei. Der Täter sei durch die Stadt gelaufen ...

Grünen-Europaabgeordnete:
Die Fraktionschefin der Grünen im Europaparlament, Rebecca Harms, fordert, dass sich die EU trotz der Flüchtlingsvereinbarung mit Ankara nicht mit Kritik am türkischen Präsidenten Erdogan zurückz ...

Wetterdienst warnt vor sch
Der Deutsche Wetterdienst hat vor schweren Gewittern in Süddeutschland gewarnt. Betroffen sei vor allem Bayern, teilte der Wetterdienst am Sonntag mit. Durch das Unwetter könne es zu Überflutungen ...

Olympia: IOC verzichtet au
Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat auf eine Sperre aller russischen Sportler bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro verzichtet. Das teilte das IOC am Sonntag mit. Um an den Spielen ...

Berichte: IOC sperrt russi
Das Internationale Olympische Komitee (IOC) sperrt das russische Team offenbar nicht generell für die Olympischen Sommerspiele in Rio de Janeiro. Stattdessen sollen die einzelnen Sportverbände über ...

Formel 1: Hamilton gewinnt
Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat am Sonntag den Großen Preis von Ungarn gewonnen und sich damit die WM-Führung gesichert. Er verwies seinen Teamkollegen Nico Rosberg auf den zweiten Rang. Daniel Ri ...

Formel 1: Hamilton gewinnt
Mercedes-Pilot Lewis Hamilton hat am Sonntag den Großen Preis von Ungarn gewonnen. Die dts Nachrichtenagentur sendet in Kürze weitere Informationen. ...

De Maizière: Bundeswehr i
Nach dem Amoklauf von München hat sich Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) dafür ausgesprochen, die Bundeswehr in besonders gefährlichen Situationen im Inland einzusetzen. Zwar sei die In ...

SPD will mehr Personal fü
Als Konsequenz aus dem Amoklauf von München fordert die SPD eine bessere personelle Ausstattung der Sicherheitsbehörden für den Kampf gegen illegalen Waffenhandel auf kriminellen Internet-Plattform ...

Entschädigungen: EU-Kommi
Die Europäische Kommission erhöht den Druck auf Volkswagen, nach dem Dieselgate-Skandal nicht nur US-, sondern auch europäische Kunden zu entschädigen. EU-Justizkommissarin Vera Jourova will dazu ...

Bericht: Seit August 2012
In Deutschland werden immer mehr Aufenthaltsgenehmigungen für qualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland erteilt: Insgesamt 41.624 so genannte "Blaue Karten" sind seit dem Start des neuen Aufenthaltst ...

Stindl: Ich hätte der Nat
Lars Stindl hat die Hoffnung auf ein spätes Nationalmannschafts-Debüt noch nicht aufgegeben. Zur Stürmerdiskussion nach der Europameisterschaft sagte Borussia Mönchengladbachs Offensivspieler der ...


prev next

Live Radio

Live TV

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •