Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Zeitung: Athens Gläubiger arbeiten an letztem Kompromissvorschlag

News von LatestNews 2096 Tage zuvor (Redaktion)

Griechisches Parlament
© über dts Nachrichtenagentur
Die Gläubiger Athens wollen laut eines Berichts der "Welt" bei ihrem Treffen in Berlin am Montagabend einen letzten Kompromissvorschlag für Griechenland erarbeiten. "Das Treffen dient dem Ziel, den Griechen ein allerletztes Angebot zu machen", berichtet die Zeitung unter Berufung auf Verhandlungskreise. Für das Treffen seien Christine Lagarde, Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), und Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), nach Berlin gereist.

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sowie Frankreichs Staatschef François Hollande befanden sich ohnehin für Gespräche in Berlin. Griechenlands Ministerpräsident Alexis Tsipras nimmt an dem Treffen nicht teil. Ziel der Gespräche sei es, eine gemeinsame Position zu definieren, über die man mit Griechenland verhandeln könne, hieß es der Zeitung zufolge aus Verhandlungskreisen. "Aber strikt auf Grundlage des jetzigen Programms." Draghi und Lagarde unterstützten den Vorschlag und seien deshalb in Berlin. Mit Tsipras werde dabei nicht verhandelt. Er sei in Athen und warte auf einen Anruf der Troika. Ende Juni läuft das zweite Hilfsprogramm für Griechenland aus. Weil Griechenland seine Reformauflagen nicht erfüllte, haben die Gläubiger die letzte Tranche in Höhe von 7,2 Milliarden Euro bislang nicht ausgezahlt. Seit Februar schon ringen die Geldgeber mit Griechenland um ein neues Reformprogramm.

© dts Nachrichtenagentur



Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Datenschutzerklärung  •  Impressum  •  Copyright 2018 Kledy.de  •  RSS Feeds  •