Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Zahl der Schüler in Deutschland geht weiter zurück

News von LatestNews 1195 Tage zuvor (Redaktion)

Schüler in Klassenraum
© über dts Nachrichtenagentur
Die Zahl der Schüler, die an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen in Deutschland unterrichtet werden, ist im Schuljahr 2013/14 erneut zurückgegangen. Mit 11,1 Millionen Schülern werden im laufenden Schuljahr 1,4 Prozent weniger Schüler unterrichtet als im vorangegangen Schuljahr, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Im laufenden Schuljahr besuchen demnach 8,4 Millionen Schüler allgemeinbildende Schulen.

Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl der Schüler dort um 1,6 Prozent. Die Entwicklung verlief in Ost- und Westdeutschland unterschiedlich: Während an allgemeinbildenden Schulen in den neuen Bundesländern (einschließlich Berlin) die Schülerzahl um 1,6 Prozent stieg, sank sie im früheren Bundesgebiet um 2,2 Prozent. Einflussfaktoren seien das Bildungsverhalten, die Schulstrukturreformen sowie die demografische Entwicklung, hieß es seitens der Statistiker. So nahm die Zahl der in Deutschland lebenden Personen im Alter von fünf bis einschließlich 20 Jahren im Vergleich zum Vorjahr um 1,1 Prozent ab. An den beruflichen Schulen werden 2,5 Millionen Schüler im Schuljahr 2013/14 unterrichtet. Im Vergleich zum vorhergehenden Schuljahr ist das ein Rückgang um 0,8 Prozent. Die Schülerzahl liegt im früheren Bundesgebiet um 0,4 Prozent unter dem Stand des Vorjahres, in den neuen Bundesländern ging sie um 3,2 Prozent zurück. Im Zehnjahres-Vergleich nahm die Zahl der Schüler insgesamt um 11,7 Prozent ab. Sie war im laufenden Schuljahr an allgemeinbildenden Schulen um 13,4 Prozent und an beruflichen Schulen um sieben Prozent niedriger als im Schuljahr 2003/04.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •