Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Mit der Videoplattform YouTube ist es möglich, Livestreams zu senden. Dafür braucht man nur einen verifizierten Account und das notwendige Equipment.

Wie verifiziert man seinen YouTube Account

Egal, was man streamen möchte, ob man ein Spiel, ein Fragen-Antwort-Stream oder eine Vorlesung streamen möchte. Mit YouTube Livestream kann man alle Inhalte mit seinen Abonnenten teilen. Bevor man aber seine Livestreams starten kann, braucht man vonseiten YouTube eine Verifizierung. Das ist zum Glück sehr schnell erledigt.

Der erste Schritt zum Livestream

Für die Verifizierung muss man YouTube über einen Browser öffnen und oben rechts auf sein Profilbild klicken. Danach wählt man den Reiter „Einstellungen“ aus. Anschließend klickt man auf „Kanalstatus und Funktionen“. Unter den Nutzername geht man danach auf „Bestätigen“. Nachdem die gewünschte Methode zur Bestätigung ausgewählt wurde, gibt man seine Telefonnummer an, an die der Bestätigungscode versendet werden soll. Im Anschluss klickt man auf Senden.

Nach kurzer Zeit erhält man einen sechsstelligen Code als SMS aufs Handy, diesen muss man im entsprechenden Feld eingeben und auf „Senden“ klicken. Wenn alles funktioniert hat, sollte man nun eine Bestätigungsnachricht sehen, dass der Account erfolgreich verifiziert wurde. Danach klickt man auf Weiter. Zu guter Letzt muss nur noch das Livestream-Feature aktiviert werden. Für diesen Zweck scrollt man herunter und klickt unter „Livestreaming“ auf „Aktivieren“. Danach muss nur noch 24 Stunden gewartet werden, bis das Livestreaming endgültig aktiviert wird.

Der zweite Schritt zum YouTube Livestream

Nachdem der Account bestätigt wurden, steht nichts mehr im Weg, einen Livestream auf der Videoplattform zu starten. Nachfolgend wird erklärt, wie man einen Livestream startet.

Im ersten Schritt wird YouTube mit einem Browser geöffnet, anschließend klickt man auf das Kamera-Symbol und wählt im erscheinenden Menü „Livestream starten“ aus. Daraufhin erhält man eine Meldung von seinem Browser, dass YouTube das Mikrofon und die Kamera verwenden möchte, hier klickt man auf Zulassen. Nun kann man seinen Stream benennen und festlegen, ob dieser öffentlich oder privat sein soll. Danach klickt man auf „Weiter“.

Im Anschluss erhält man die Stream-Vorschau und klickt auf „Livestream starten“, um den Livestream zu beginnen. Von nun an ist man Live zu sehen. Um den Stream wieder zu beenden, klickt man auf den Button „Stream beenden“. Anschließend sieht man die Statistik zum Stream. Man kann diese mit „In Studio bearbeiten“ im Nachhinein bearbeiten und unerwünschte Szenen entfernen. Mit „Fertig“ wird der Stream auf dem Kanal gespeichert und steht den Abonnenten zur Verfügung.

Livestream als Veranstaltung

Als Alternative zum Jetzt-Streamen bietet die Videoplattform die Möglichkeit, einen Livestream auch längerfristig planen und als Veranstaltung anzulegen. So kann man seine Abonnenten benachrichtigen, den Streams besser organisieren und strengere Datenschutzrichtlinien festzuglegen.

Am Computer oder am Laptop organisiert man wie gewohnt über die Kontoeinstellungen zu Creator Studio und klickt auf Livestreaming. Anstatt auf „Jetzt Streamen“ wählt man die Option „Events“. Im Anschluss erstellt man über den Button „Neuer Livestream“ eine Veranstaltung. Nachdem die allgemeinen Informationen ausgefüllt wurden, kann die Zeit des Streams einstellen. Über die erweiterten Einstellungen kann man seine feingliedrige Settings aus, zum Beispiel die Datenschutzbedingungen oder die Altersbeschränkungen.

EaseUS RecExpert – Alle Aktivitäten auf dem Bildschirm aufnehmen

Mit EaseUS RecExpert kann man alle Aktivitäten auf dem Bildschirm aufnehmen. Dieses Programm ist das effektivste Bildschirmaufnahmeprogramm auf dem Markt und ist ein Muss für jeden Livestreamer. Dabei kann man alle Aktivitäten auf dem Desktop oder in einem ausgewählten Fenster auswählen und eine geplante Aufzeichnungsaufgabe erstellen, um Bildschirm und Webcam zu einem bestimmten Zeitpunkt automatisch aufzunehmen.

Jeder Livestreamer, der ein begeisterter Gamer ist und seine Gameplays live auf YouTube teile möchte, sollte dieses Programm nutzen, um fantastische Spielvideos aufzunehmen und zu erstellen. Dabei kann man die Hintergrundgeräusche und die eigene Stimme gleichzeitig aufnehmen.

Echtzeitübertragungen mit wenigen Klicks starten

Die Livestreams lassen sich durch die Benutzeroberfläche von YouTube und der leichten Handhabung der mobilen App schnell realisieren. Mit nur wenigen Klicks kann man verschiedene Einstellungen vornehmen und in Echtzeit auf Sendung gehen. Der nähere Kontakt zu den Abonnenten ist damit auf jeden Fall gesichert.



Wählen : 1 vote Kategorie : Computer

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Datenschutzerklärung  •  Impressum  •  Copyright 2018 Kledy.de  •  RSS Feeds  •