Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wowereit: Obama hat bewusst Berlin für seine Abrüstungsinitiative gewählt

News von LatestNews 1559 Tage zuvor (Redaktion)

Barack Obama am 19.06.2013 vor dem Brandenburger Tor in Berlin
© über dts Nachrichtenagentur
Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) freut sich, dass der amerikanische Präsident Barack Obama seine Abrüstungsinitiative in seiner Rede am Brandenburger Tor angekündigt hat. "Er hat bewusst Berlin gewählt für seine Botschaft, die er in die ganze Welt senden wollte. Das hat er auch sehr geschickt gemacht und sehr nachdrücklich", sagte Wowereit im Sender Phoenix.

Obama habe aus der Geschichte Berlins die richtigen Lehren gezogen. "Gerade das Beispiel Berlins und des Falls der Mauer zeigt ja, dass Dinge, die erst sehr unwahrscheinlich scheinen doch Wirklichkeit werden können, wenn man beharrlich ist, wenn natürlich eine Bürgerrechtsbewegung entsteht. Ich glaube, dieses Beispiel sieht er auch als stilbildend für andere Regionen in dieser Welt, die leider noch unter Teilung, unter Mauern leiden." Es sei auch nicht nur so, dass noch alte Mauern stehen, neue würden wieder aufgebaut, so Wowereit. Als Beispiel nannte er die Türkei und die Gesetzgebung in Russland zur Homosexualität. Zum Thema amerikanische Abhöraktionen im Internet sagte Wowereit, er habe im Privatgespräch mit Obama den Eindruck gewonnen, "dass ihm ganz bewusst ist, dass das eine ernste Angelegenheit ist, dass es so sicherlich auch nicht weitergehen kann. Es muss mehr Aufklärung geben, was tatsächlich passiert. Wenn etwas falsch dargestellt wird, müssen die Amerikaner auch diese Transparenz zeigen", sagte er, auch wenn Transparenz in diesem Zusammenhang ein gewagtes Wort sei. "Aber man muss doch offiziell und auch offensiv erklären, was wurde da gemacht und vor allem, was ist für die Zukunft nötig."

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •