Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Widerstand gegen Verordnung zur Präimplantationsdiagnostik

News von LatestNews 1647 Tage zuvor (Redaktion)
Einzelne Bundestagsabgeordnete aller Fraktionen fordern strengere Durchführungsregeln für die Auswahl von Embryonen bei der Präimplantationsdiagnostik (PID). Die "Welt" (Freitag) zitiert aus einem Schreiben, in dem insgesamt sieben Parlamentarier aus beiden Regierungs- und allen Oppositionsparteien verlangen, dass die von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) verfasste Durchführungsverordnung für die vom Bundestag in engen Grenzen erlaubte Embryonen-Auswahl gründlich überarbeitet wird. Die Parlamentarier fordern unter anderem, dass die Zahl der PID-Zentren begrenzt wird, dass die Ethikkommissionen bei der Einzelfallprüfung größeren Entscheidungsspielraum erhalten und dass die Praxis stärker überwacht wird.

Verfasst haben das Schreiben Johannes Singhammer (CSU), Günter Krings (CDU), Pascal Kober (FDP), Kathrin Vogler (Linke), die frühere Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) sowie Harald Therpe und Birgitt Bender von den Grünen. Pascal Kober von der FDP mahnte gegenüber der "Welt" seinen Parteifreund Daniel Bahr: "Der derzeitige Entwurf der PID-Verordnung muss dringend nachgebessert werden."

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •