Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wetter: Wechselnd bewölkt, verbreitet Schauer und Gewitter

News von LatestNews 859 Tage zuvor (Redaktion)
Am Sonntag startet der Tag wechselnd bis stark bewölkt, gebietsweise regnet es. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Im Tagesverlauf kommt es wiederholt zu Schauern und Gewittern, die vor allem im Osten vom Erzgebirge bis nach Westmecklenburg teils unwetterartig ausfallen können.

Auch im Süden und im Westen muss mit Schauern und Gewittern gerechnet werden. Dazu wird es schwülwarm mit Temperaturen zwischen 26 und 31 Grad, mit den höchsten Werten im Osten. Südlich der Donau und im Bergland werden Werte um 23 Grad erreicht. Der Wind weht außerhalb der Gewitter schwach bis mäßig aus Südwest bis Nordwest, im Osten anfangs aus Südost. In der Nacht zum Montag gibt es in der Osthälfte zunächst weiter schauerartig verstärkte und von Gewittern durchsetzte Niederschläge, die langsam Richtung Osten weiterziehen. Sonst es meist trocken und die Wolken lockern zum Teil stärker auf. Die Tiefsttemperatur liegt im Osten zwischen 19 und 15 Grad, sonst zwischen 15 und 11 Grad. Am Montag ist es überwiegend wechselnd, im Osten auch stärker bewölkt. Im Osten, etwa vom Leipziger Raum bis zur westlichen Ostsee, sowie im Südosten gibt es wiederholt Schauer und Gewitter, die mit unwetterartigen Starkregenmengen einhergehen. Auch von Südwesten breiten sich in die Mitte gewittrige Schauer aus. Im äußersten Nordwesten ist es hingegen meist sonnig und überwiegend trocken. Zum Abend hin zieht der Niederschlag langsam ostwärts ab. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 22 und 27 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig und kommt aus West bis Nordwest. In der Nacht zum Dienstag ist es wechselnd, häufig auch gering bewölkt. Im Nordosten zieht der Regen in der ersten Nachthälfte ab, im Südwesten kann es zu weiteren schauerartig verstärkten Niederschlägen kommen, insgesamt gibt es aber auch hier eine Wetterberuhigung. Dabei kühlt es auf 18 bis 10 Grad ab. Am Dienstag entwickeln sich in der Mitte und im Süden Deutschlands im Tagesverlauf teils kräftige Schauer und Gewitter, die gebietsweise in Dauerregen übergehen. Unwetterartige Entwicklungen sind möglich. Im Norden bleibt es freundlich und trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 24 und 27 Grad, bei anhaltendem Regen, im Bergland und an der Küste um 22 Grad. Abseits von Gewittern weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus unterschiedlichen Richtungen. In der Nacht zum Mittwoch kühlt die Luft auf 15 bis 11 Grad ab.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •