Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wetter: Vor allem im Südwesten und Westen Gewitter

News von LatestNews 1658 Tage zuvor (Redaktion)
Heute Abend scheint im Osten und Norden Deutschlands meist die Sonne. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Im Südwesten und Westen kommt es zu Schauern und Gewittern, die mit Starkregen, Hagel und Sturmböen einher gehen und lokal unwetterartig ausfallen können.

Der Wind weht außerhalb von Gewittern schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen, in Hochlagen der Alpen und in höheren Lagen der östlichen Mittelgebirge sind Sturmböen möglich. In der Nacht zu Dienstag regnet es im Südwesten teilweise anhaltend weiter, teils mit Gewittern durchsetzt. Sonst klingen die Schauer und Gewitter ab und es wird teilweise klar. Die Tiefstwerte liegen meist zwischen 14 und 9 Grad. Am Dienstag ist es im Norden vielfach heiter, im Tagesverlauf kann es ganz vereinzelt Schauer und Gewitter geben. Sonst ist es wechselnd, teils stärker bewölkt und es kommt vor allem nach Südwesten und Süden hin zu Schauern und Gewittern. Die Tageshöchstwerte liegen zwischen 20 Grad im Westen und bis 28 Grad im Nordosten. Im Allgäu und an den Küsten bleiben die Temperaturen unter 20 Grad. Der Wind weht meist nur schwach aus unterschiedlichen Richtungen. In der Nacht zum Mittwoch sinken die Temperaturen auf 17 bis 10 Grad, in Alpennähe auf 8 Grad. Am Mittwoch ist es im Süden und Westen wechselnd, teils stark bewölkt und es kann Schauer und Gewitter geben. Sonst ist es vielfach heiter und meist trocken. Die Tageshöchstwerte erreichen 16 Grad am Alpenrand und bis 31 Grad an der Oder. Der Wind ist überwiegend schwach bis mäßig, an der Küste auch frisch und kommt aus Nord bis Ost. In der Nacht zum Donnerstag lässt auch im Süden der Regen nach und es kühlt auf 17 bis 9 Grad ab.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •