Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wetter: Von Westen her neuer Regen

News von LatestNews 1538 Tage zuvor (Redaktion)
Heute Nachmittag verdichtet sich von Westen her die Bewölkung uns es kommt teils schauerartiger Regen auf, es kann auch vereinzelt kurze Gewitter geben. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Dabei steigt die Temperatur auf Höchstwerte zwischen 9 und 15 Grad.

Zudem weht ein schwacher bis mäßiger, im Küstenumfeld und im oberen Bergland in Böen auch starker Südost- bis Südwestwind. In der Nacht zu Montag ist es vielfach regnerisch, im Süden regnet es auch längere Zeit. Dabei sinkt die Temperatur auf 8 bis 3 Grad. Der Wind frischt auf, sodass gebietsweise mit starken Böen gerechnet werden muss. Am Montag ist es wechselnd bewölkt, gelegentlich regnet es, oder es gibt Schauer und einzelne kurze Gewitter, im Südosten regnet es auch länger. Die Höchstwerte liegen zwischen 6 und 12 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus vorwiegend südwestlicher Richtung, gebietsweise gibt es starke Böen, im Bergland sind vereinzelt stürmische Böen möglich. In der Nacht zum Dienstag fallen bei wechselnder Bewölkung Schauer, in den Gipfellagen als Schnee. Es werden Tiefstwerte von 6 bis 23 Grad erwartet, in höheren Lagen gibt es leichten Frost. Am Dienstag regnet es zunächst an den Alpen, in Lagen oberhalb etwa 1000m fällt dort Schnee, sonst ist es wechselnd, vielfach stark bewölkt und örtlich fallen Schauer, in den Kammlagen der Mittelgebirge fallen diese als Schnee. Die Höchstwerte erreichen 6 bis 11 Grad. Der Wind ist schwach und dreht im Tagesverlauf von südwestlichen auf westliche Richtungen.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •