Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wetter: Vielerorts trüb oder hochnebelartig bedeckt

News von LatestNews 824 Tage zuvor (Redaktion)
Heute Mittag und im weiteren Tagesverlauf ist es vielerorts trüb oder hochnebelartig bedeckt. Vor allem im Westen und am Alpenrand sind Auflockerungen möglich, teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Auf den Bergen scheint die Sonne.

Es bleibt überwiegend trocken. Die Temperatur steigt auf 0 bis +4 Grad. Im Bergland und bei Dauernebel herrscht leichter Dauerfrost um -2 Grad. Der Wind weht meist schwach, im Bergland auch mäßig aus östlichen Richtungen. In der Nacht zum Donnerstag verdichtet sich der Hochnebel erneut. Auflockerungen sind selten. Hier und da fällt aus dem Hochnebel etwas Schneegriesel, meist bleibt es aber trocken. Später kann es im äußersten Osten etwas schneien. Die Temperatur geht auf -1 bis -6 Grad, in einigen Alpentälern bei klarem Himmel über Schnee auch bis nahe -10 Grad zurück. Am Donnerstag scheint im Norden ab und zu die Sonne, auch an den Alpen zeigt sie sich anfangs noch zeitweise. Ansonsten bleibt es aber überwiegend stark bewölkt bis bedeckt und trüb. Von Osten her weiten sich gelegentliche leichte Niederschläge, meist als Schnee, teils aber auch als Regen oder Nieselregen allmählich über Brandenburg, Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt aus. Vorübergehend ist auch gefrierender Regen möglich. In den weiteren Landesteilen bleibt es aber meist trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen -2 und +3 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus östlichen bis nördlichen Richtungen. In der Nacht zum Freitag bleibt es im Norden und im äußersten Westen noch meist trocken, sonst fällt aus dichten Wolken zeitweise etwas Schnee, vor allem nach Osten zu auch Schneeregen oder Regen. Auch gefrierender Regen ist nicht ausgeschlossen. Die Luft kühlt auf 0 bis -6 Grad ab. Am Freitag ist es meist stark bewölkt oder bedeckt. Dabei fällt gebietsweise etwas Schnee oder Schneeregen. Trocken bleibt es im Westen und Norden Deutschlands. Dort lockert die Bewölkung später auf. Bei schwachem Wind aus unterschiedlichen Richtungen liegen die Höchstwerte zwischen 0 und +3 Grad, im Bergland herrscht Dauerfrost bei Temperaturen um -2 Grad.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •