Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wetter: Verbreitet Sonne, im Osten einzelne Schauer

News von LatestNews 968 Tage zuvor (Redaktion)
Am Dienstag scheint vor allem im Südwesten und im äußersten Norden sowie im Nordosten länger die Sonne. Sonst bilden sich im Tagesverlauf verbreitet Quellwolken, nach Osten zu kann es vor allem im Bergland auch noch einzelne Schauer, ab etwa 500 m als Schnee, geben. Am Erzgebirgs- und Alpennordrand schneit es zeitweise.

Die Höchstwerte liegen zwischen 7 und 13 Grad, im Bergland und an den Alpen werden kaum 4 Grad erreicht. Der nordwestliche bis nördliche Wind weht nach Norden und Osten hin mäßig bis frisch mit starken bis stürmischen Böen. Auf höheren Berggipfeln und unmittelbar an der See sind weiterhin Böen bis Sturmstärke möglich. Ansonsten ist der Wind schwächer. In der Nacht zum Mittwoch lassen auch die Schauer in den östlichen Mittelgebirgen sowie an den Alpen langsam nach. Nachfolgend lockern dort die Wolken, wie schon im übrigen Land, zunehmend auf. Gebietsweise wird es auch klar. Die Temperatur geht auf 4 Grad an den Küsten, sonst auf +2 bis -2, im Bergland bis -4 Grad zurück. Am Mittwoch fallen lediglich am östlichen Alpenrand anfangs noch ein paar Tropfen oder Flocken. Ansonsten scheint vor allem in der Westhälfte meist die Sonne, im Süden und Osten bilden sich im Tagesverlauf Quellwolken, Schauer sollte es aber keine geben. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 8 Grad in Südostbayern und 16 Grad am Rhein, an den Alpen und im höheren Bergland Ostdeutschlands werden kaum 5 Grad erreicht. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord bis Ost. In der Nacht zum Donnerstag ist es gering bewölkt oder klar. Die Luft kühlt sich auf 5 bis -2, im östlichen Mittelgebirgsraum und im Südosten auch bis -4 Grad ab. Verbreitet gibt es Bodenfrost. Am Donnerstag gibt es zunächst nur wenige Wolken und viel Sonnenschein. Im weiteren Tagesverlauf ziehen mehr Wolken in den Norden und Nordwesten des Landes, es bleibt aber bis zum Abend trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 14 bis 20 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Süd bis Südwest, im Süden aus Ost. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •