Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wetter: Verbreitet schauerartige Regenfälle, örtlich Gewitter

News von LatestNews 1289 Tage zuvor (Redaktion)
Heute Mittag sowie am Nachmittag regnet es in der Südwesthälfte verbreitet, zum Teil schauerartig und ergiebig. In der Nordosthälfte ist es stark bewölkt bis bedeckt und im weiteren Verlauf muss mit kräftigen Schauern und Gewittern gerechnet werden, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Die Höchsttemperaturen liegen südlich der Donau zwischen 7 und 11 Grad, sonst meist zwischen 9 und 16 Grad, in der Nordosthälfte zwischen 17 bis 22 Grad.

Von Schauerböen abgesehen weht schwacher bis mäßiger Wind aus West, im Nordosten und Osten aus Ost bis Südost. In der Nacht zu Donnerstag fällt vor allem im Norddeutschen Tiefland schauerartig verstärkter, anfangs zum Teil gewittriger Regen. Auch im Alpenraum regnet es zeitweise, ab etwa 1.200 Meter fällt dort Schnee. In den übrigen Gebieten klart es zum Teil auf und streckenweise bildet sich Nebel. Die Luft kühlt auf 12 bis 2 Grad ab, im südwestlichen Bergland kann es leichten Bodenfrost geben. Am Donnerstag bleibt es meist stark bewölkt bis bedeckt und mit Schwerpunkt in der zweiten Tageshälfte bilden sich nördlich der Mittelgebirge gebietsweise, im Südwesten örtlich, teils kräftige Schauer und Gewitter. In Süd- und Ostbayern kann es auch länger regnen. Die Höchsttemperaturen liegen im Süden bei 9 bis 15 Grad, sonst werden 14 bis 18, im Nordosten 20 Grad erreicht. Der Wind weht außerhalb von kräftigen Schauerböen meist schwach, im Westen und Süden aus West, im Nordosten aus Nordost. In der Nacht zum Freitag regnet es vor allem in der Mitte und im Osten länger anhaltend und ergiebig. Im Norden und Nordwesten bleibt es meist trocken und auch im Südwesten gibt es nur einzelne Schauer. Die Tiefstwerte liegen zwischen 14 Grad im Berliner Raum und 5 Grad auf der Schwäbischen Alb. Am Freitag wird es stark bewölkt bis bedeckt und im Nordosten treten kräftige Schauer und Gewitter auf. Sonst fällt gebietsweise ergiebiger Regen, wobei Niederschlagsmengen im Unwetterbereich nicht ausgeschlossen sind. Im Nordwesten wird es wolkig, teils heiter und es bleibt weitgehend niederschlagsfrei. Die Tageshöchsttemperaturen liegen in Süddeutschland zwischen 9 und 14 Grad, in den mittleren Landesteilen zwischen 13 und 18 Grad sowie im Norden und Nordosten zwischen 17 und 22 Grad. Der Wind weht mäßig, im Süden in Böen frisch bis stark aus Nordost bis Nord, im Süden aus Nordwest.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •