Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wetter: Teils stark bewölkt

News von LatestNews 1051 Tage zuvor (Redaktion)
In der Nacht zum Montag ist es zunächst teils stärker bewölkt, teils klar und meist trocken, örtlich bildet sich Nebel. An der Nordsee sowie in der Eifel und im Schwarzwald frischt der südliche Wind zeitweise stark böig auf, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. In den Frühstunden setzt im äußersten Westen und im Südwesten leichter Regen ein, oberhalb von etwa 400 Metern fällt etwas Schnee.

Die Temperatur geht auf 4 bis -3 Grad zurück. Bei längerem Aufklaren kann es vor allem im süddeutschen Bergland und an den Alpen noch kälter werden. Am Montag fällt im Westen anfangs gebietsweise Regen, der im Tagesverlauf aber nachlässt. Oberhalb von etwa 600 Metern kann es leicht schneien. Ansonsten wechseln sich Sonne und Wolken ab und es bleibt überwiegend trocken. Lediglich am Alpenrand und im angrenzenden Alpenvorland setzen leichte Niederschläge ein, oberhalb von etwa 800 Metern als Schnee. Die Höchstwerte liegen zwischen 7 und 13 Grad. Der Wind weht mäßig aus südlichen Richtungen und lebt in höheren Lagen in Böen zeitweise stark, in exponierten Berglagen auch stürmisch auf. In der Nacht zum Dienstag fällt vor allem in Schwaben und im westbayerischen Alpengebiet zeitweise leichter Regen, oberhalb von etwa 600 Metern Schnee. Sonst ist es unterschiedlich bewölkt, gebietsweise auch neblig, nennenswerte Niederschläge sind nicht zu erwarten. Dabei sinkt die Temperatur auf 4 bis -2 Grad, vor allem im Bergland besteht Glättegefahr. Am Dienstag fällt vor allem südlich der Donau zeitweise Regen oder Schneeregen, an den Alpen, oberhalb von etwa 500 bis 600 Metern, Schnee. Auch in der Osthälfte und am Oberrhein kann es vereinzelt etwas regnen. Sonst bleibt es zwar eher bewölkt mit etwas Sonne am ehesten noch im Westen und Südwesten, aber weitgehend trocken. Die Höchstwerte liegen zwischen 3 Grad im Alpenvorland und 10 Grad mit etwas Sonne am Rhein. Der Wind weht meist schwach, im Norden und Osten aus östlichen, sonst aus nordwestlichen Richtungen. An der Ostsee kann es frische bis starke Böen geben.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •