Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wetter: Regen im Westen und Südwesten

News von LatestNews 1293 Tage zuvor (Redaktion)
Heute kommen aus Südwesten und Westen neue teils schauerartige Regenfälle auf, die gebietsweise auch länger andauern können und bis zum Abend etwa die Mitte des Landes erreichen. Nach Osten und Nordosten hin besteht die Chance auf heitere Abschnitte, einzelne Schauer und Gewitter bleiben dort die Ausnahme. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 14 und 20 Grad im Westen und Südwesten und 20 bis 24 Grad im Osten und Nordosten.

Richtung Lausitz können bis zu 26 Grad erreicht werden, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. In der Nacht zum Montag ist es wechselnd bis stark bewölkt mit zeitweiligem Regen. Dabei kühlt sich die Luft auf 12 bis 5 Grad ab mit den tiefsten Temperaturen im Südwesten. Der Wind weht schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen. Am Montag fällt bei wechselnder bis starker Bewölkung vor allem im Westen und Norden teils länger anhaltender Regen. Im Norden und nach Südosten zu sind Gewitter möglich. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 15 Grad in den westlichen Mittelgebirgen und bis zu 22 Grad an der Oder. Es weht meist schwacher Wind aus westlichen Richtungen, im Norden aus Ost. In der Nacht zum Dienstag kühlt sich die Luft auf 12 bis 5 Grad ab, dabei ist es im Südwesten am kältesten. Vor allem im Norden und Westen regnet es gebietsweise. Der Wind weht schwach bis mäßig aus unterschiedlichen Richtungen. Am Dienstag fällt gebietsweise teils schauerartiger Regen, vor allem nach Osten und Süden zu sind Auflockerungen zu erwarten. Örtlich sind Gewitter möglich, vor allem im Norden und Südosten. Die Temperatur steigt auf 14 bis 19 Grad. In den östlichen Bundesländern sind um 20 Grad möglich. Der schwache Wind kommt meist aus West bis Nord.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •