Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wetter: Meist stark bewölkt, am Nachmittag einzelne Schauer

News von LatestNews 924 Tage zuvor (Redaktion)
Am Samstag ist es von der Ostsee bis zum Erzgebirge meist stark bewölkt, anfangs können dort auch noch ein paar Tropfen fallen. Sonst ist es freundlich bei wechselnder, örtlich auch geringer Bewölkung. Am Nachmittag bilden sich im Osten, vereinzelt auch im Nordwesten und der Mitte, Schauer und Gewitter.

Die Temperaturen bewegen sich zwischen 20 Grad im Westen und 23 Grad im Osten, in höheren Lagen nur um 18 Grad. Von Gewitterböen abgesehen weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus unterschiedlichen Richtungen. In der Nacht zum Sonntag ist es oft wechselnd wolkig, gebietsweise aber auch klar. Einzelne Schauer und Gewitter lösen sich rasch auf. Die Luft kühlt sich auf 12 bis 7 Grad ab. Am Sonntag ist es meist heiter bis wolkig und trocken. Nur im Südwesten hält sich etwas dichtere Bewölkung, insbesondere dort kann es am Nachmittag teils kräftige Schauer und Gewitter geben. Die Temperatur steigt auf 21 Grad in der Eifel und bis 27 Grad im Osten. Der Wind weht schwach bis mäßig aus östlichen Richtungen. In der Nacht zum Montag halten sich im Süden und Westen noch teils dichte Wolken aus denen noch etwas Niederschlag, teils schauerartig verstärkt, fällt. Sonst ist es meist gering bewölkt. Die Tiefstwerte liegen bei 13 bis 9 Grad. Am Montag scheint ganz im Norden meist die Sonne. In der Mitte und im Süden hält sich hingegen dichtere Bewölkung, dort können sich im Tagesverlauf örtlich kräftige Schauer oder Gewitter bilden. Unwetterartige Gewitter können nicht ausgeschlossen werden. Die Höchstwerte liegen zwischen 20 Grad im Bergland und 26 Grad in Berlin. Im Norden und Osten weht ein zeitweise mäßiger Ost- bis Nordostwind mit frischen bis starken Böen an der Küste. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •