Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wetter: Im Westen und Norden stark bewölkt mit schauerartigem Regen

News von LatestNews 1674 Tage zuvor (Redaktion)
Heute zieht im Westen und Norden eine starke Bewölkung auf, die schauerartigen Regen und örtlich kräftige Gewitter mit Starkregen, Hagel und Sturmböen mit sich bringt. Im restlichen Bundesgebiet ist es zunächst wolkig, teils heiter und trocken, in der zweiten Tageshälfte sind jedoch auch dort einzelne Gewitter möglich, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 18 Grad im nördlichen Schleswig-Holstein und Werten zwischen 22 und 27 Grad in der Mitte und im Süden.

Von Gewitterböen abgesehen weht im Süden schwacher, im Norden zunehmend mäßiger bis frischer Südwestwind mit Sturmböen im Nordseeküstenbereich. In der Nacht zum Freitag gibt es im Norden bis zum Mittelgebirgsraum weitere, teils schauerartige Niederschläge, zu Beginn auch mit Gewittern. Nach Süden hin ist es meist locker bewölkt und trocken. Es werden Tiefstwerte zwischen 17 und zehn Grad erwartet. Am Freitag setzt sich im Norden wechselhaftes Wetter mit einzelnen Schauern durch. Im Tagesverlauf kommt es in der Mitte und im Süden Deutschlands zu schauerartigen Niederschlägen und Gewittern, die mit Starkregen, Hagel sowie Sturmböen einhergehen und Unwettercharakter aufweisen können. Die Höchstwerte erreichen im Nordwesten nur noch zwölf bis 17 Grad, sonst 18 bis 25 Grad, im Süden und Südosten örtlich sogar 28 Grad. Am Sonnabend kann es im Südosten gebietsweise regnen, im Bereich der Voralpen mitunter länger andauernd, zum Teil auch schauerartig oder gewittrig. Ansonsten wird es wechselnd bewölkt mit vereinzelten Schauern. Die Temperaturen liegen zwischen zwölf Grad an der See und 18 Grad in Südostbayern.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •