Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wetter: Im Westen und Norden meist sonnig und trocken

News von LatestNews 1422 Tage zuvor (Redaktion)
Heute Mittag scheint im Norden und Westen meist die Sonne und es bleibt trocken. Im Osten und Süden wechseln sonnige und wolkige Abschnitte einander ab, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Es entwickeln sich jedoch immer wieder einzelne, teils kräftige Gewitter, dabei sind auch Unwetter möglich.

Die Höchstwerte liegen zwischen 25 und 31 Grad, an der See bleibt es bei auflandigem Wind kühler, dabei ist es im Süden und Südosten schwül. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Südosten vorübergehend aus Ost, sonst aus Südwest bis Nordwest. In Gewitternähe kann es Sturmböen geben. In der Nacht zum Montag gibt es nach Osten und Südosten hin noch vereinzelt Schauer und Gewitter, die aber ostwärts abziehen. Sonst ist es meist klar und trocken. Die Tiefstwerte liegen zwischen 18 und 12 Grad. Am Montag scheint überwiegend die Sonne. Nachmittags bilden sich Quellwolken und bevorzugt im Bergland gibt es vereinzelte, dann aber kräftige Gewitter. Gegen Abend kann es auch im Westen einzelne Gewitter geben. Die Höchstwerte liegen zwischen 28 und 34 Grad, an der See bleibt es bei auflandigem Wind etwas kühler. Meist weht schwacher, an der See zeitweise auffrischender Ost- bis Südwind. In der Nacht zu Dienstag ist es vor allem nach Osten zu oft gering bewölkt oder klar. Im Westen und Nordwesten gibt es einzelne, teils kräftige Gewitter. Die Temperatur sinkt auf 21 bis 15 Grad. Am Dienstag ist es im Nordwesten anfangs bewölkt mit einzelnen Schauern oder Gewittern, später setzt sich wieder häufiger die Sonne durch. Sonst wechseln sich Sonne und Quellwolken ab und vor allem nachmittags und abends gibt es kräftige, teils unwetterartige Gewitter. Die Höchsttemperaturen liegen im Norden und Westen zwischen 23 und 28 Grad, im Süden und Osten wird es mit 28 bis 34 Grad noch einmal heiß. Der Wind weht schwach bis mäßig, zunächst aus Südost, später auf westliche Richtungen drehend. In Gewitternähe sind Sturmböen möglich.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •