Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wetter: Im Südosten vereinzelt Schauer

News von LatestNews 855 Tage zuvor (Redaktion)
Am Freitag scheint zunächst die Sonne, lediglich im Westen und Südwesten verdichten sich die Wolken. Bevorzugt südwestlich einer Linie Niederrhein bis zum Schwarzwald muss im Tagesverlauf mit Schauern, vor allem nachmittags und abends auch mit vereinzelten Gewittern gerechnet werden, teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Im übrigen Vorhersagegebiet bleibt es recht sonnig, lediglich im östlichen Bergland bilden sich im Tagesverlauf Quellwolken, die aber höchstens ganz vereinzelt mal einen Schauer oder ein Gewitter bringen.

Die Höchstwerte liegen zwischen 22 Grad an der Nordseeküste und 29 Grad im Osten, Südosten und entlang des Mittel- und Oberrheins. Im höheren Bergland werden Werte um 21 Grad erwartet. Es weht ein meist schwacher Wind aus östlichen, im Westen Deutschlands aus südöstlichen Richtungen. Östlich der Elbe weht der Wind aus Nordwest und dreht am späten Nachmittag auf Nordost. Am Samstag scheint höchstens im äußersten Osten noch zeitweise die Sonne. Mittags und nachmittags gibt es dort einzelne, teils kräftige Gewitter, wobei Unwetter nicht ausgeschlossen sind. Sonst ist es bewölkt mit Schauern und teils kräftigen Gewittern, die im Verlauf des Nachmittags von Westen her aber wieder nachlassen. Dann scheint im Westen und Nordwesten bereits wieder häufiger die Sonne. Die Temperaturen steigen auf 22 bis 27, im Osten und Südosten mit Hilfe der Sonne auf Werte bis oder sogar etwas über 30 Grad. Der Wind ist schwach bis mäßig und kommt zunächst im Osten noch aus Südost, sonst dreht er von Westen her auf westliche Richtungen und frischt im Norden auf. In Gewitternähe ist teils mit Sturmböen zu rechnen. Am Sonntag ist es im Westen bewölkt und bereits am Vormittag gibt es erste, teils kräftige Gewitter. In der Süd- und Osthälfte scheint noch länger die Sonne. Nachmittags und abends weiten sich die Gewitter dann weiter ostwärts aus, wobei es auch Unwetter mit größerem Hagel und schweren Sturmböen geben kann. Die Höchstwerte bewegen sich zwischen 20 Grad an der Nordsee und knapp 30 Grad in Südostbayern bzw. in der Lausitz. Der Wind weht schwach bis mäßig, zunächst aus Südost. Mit den Gewittern dreht er auf West.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •