Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wetter: Im Südosten Sprühregen, sonst meist wechselnd bewölkt

News von LatestNews 1664 Tage zuvor (Redaktion)
Am Abend ist es nach Südosten hin stark bewölkt, hin und wieder fällt etwas Schneegriesel oder Sprühregen. Sonst ist es wechselnd bewölkt, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Der Wind aus Nordost weht mäßig, an der Küste und im Bergland frisch und böig.

In der Nacht zum Donnerstag schneit es im Osten zeitweise, sonst bleibt es trocken. Die Temperatur geht auf 0 bis -5 Grad zurück. Bei längerem Aufklaren kann es noch kälter werden. Am Donnerstag ist es im Nordosten und Osten stark bewölkt und es fällt zeitweise Schnee oder Schneeregen. In den anderen Gebieten ist es wechselnd bewölkt. Dabei bleibt es weitgehend trocken. Die Höchsttemperaturen erreichen 0 bis 10 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Nord bis Nordost. An der Küste frischt er bisweilen böig auf. In der Nacht zum Freitag schneit es nach wie vor im Norden und Osten etwas. Sonst ist es teils gering bewölkt, teils klar und überwiegend niederschlagsfrei. Es kühlt sich auf 0 bis -5 Grad ab. Am Freitag überwiegt in weiten Teilen Deutschlands starke Bewölkung, wobei vor allem nach Norden und Nordosten hin zeitweise Schnee oder Regen fällt. Im Umfeld der Nordsee kann sich häufiger die Sonne zeigen. Die Nachmittagstemperaturen erreichen 1 bis 8, am Oberrhein bis 10 Grad. In den höchsten Mittelgebirgslagen herrscht leichter Dauerfrost. Der Wind weht schwach bis mäßig, an der Küste auch stark und böig aus Nordost bis Nord.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •