Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wetter: Im Süden länger Nebel, im Norden Sonne

News von LatestNews 1459 Tage zuvor (Redaktion)
Am Donnerstag halten sich Nebel- und Hochnebelfelder über der Mitte und im Süden wieder längere Zeit, teils ist es auch ganztägig neblig trüb. Im Norden ist es sonnig, teils wolkig, erst gegen Abend ziehen ganz im Nordwesten dichtere Wolkenfelder auf. Es bleibt weitgehend trocken.

Die Temperatur steigt auf 5 bis 9 Grad, bei zähem Nebel liegen die Maxima um oder nur wenig über dem Gefrierpunkt. Meist weht schwacher, nach Norden zu auch mäßiger, an der See bisweilen frischer Wind mit einzelnen stürmischen Böen aus südwestlichen Richtungen. In der Nacht zu Freitag gibt es vor allem im Süden abermals teils dichten Nebel oder Hochnebel. Auch im Norden und Nordwesten verdichten sich die Wolken weiter. Von Schleswig-Holstein bis zum Niederrhein kann gegen Morgen gelegentlich etwas Regen oder Sprühregen fallen. Im Norden und Nordwesten bleibt es mit 4 bis 0 Grad meist frostfrei. Sonst werden 0 bis -5 Grad erwartet und direkt am Alpenrand kann es erneut kälter werden. Streckenweise wird es glatt. Am Freitag gibt es im Süden erneut Nebel und Hochnebel, der sich nur sehr zögerlich auflöst. Dort, wo dies gelingt, ist es dann sonnig. Im Norden und Westen ist es hingegen stark bewölkt bis bedeckt und es fällt gelegentlich etwas Regen. Die Höchsttemperatur bewegt sich zwischen 4 und 8 Grad, am Oberrhein bei Sonne sind 10 Grad möglich. In den Nebelgebieten bleibt es kälter. Der Wind weht vor allem im Süden weiter schwach, sonst mäßig, im Bergland und an der See auch frisch und kommt aus Süd bis Südwest. Auf den Bergen und an der Küste gibt es starke, in exponierten Lagen später auch stürmische Böen. In der Nacht zum Samstag breiten sich die dichten Wolken mit Regen bis etwa zur Mitte aus. Im Süden und Osten bleibt es wahrscheinlich noch trocken. Die Temperatur sinkt auf 5 bis 0 Grad. Entlang und südlich der Donau sowie im Bergland liegen die Minima bei 1 bis -4 Grad, in den Alpen auch noch darunter. Der schwache bis mäßige Südwind lebt vor allem im Bergland in Böen stark bis stürmisch auf. Am Samstag ist es nur im Südosten und im äußersten Osten noch teilweise aufgelockert und weitgehend trocken, sonst kommen von Nordwesten her immer mehr Wolken mit Regen auf, oberhalb von etwa 700 Metern fällt Schnee. Die Temperatur steigt auf 4 bis 10 Grad, die höchsten Werte werden durch Föhn in Alpennähe erreicht. Anfangs weht ein vielfach schwacher südlicher Wind, der im Tagesverlauf von Westen her auf West bis Nordwest dreht und dabei im Westen mitunter böig, in Gipfellagen stürmisch auffrischt. In höheren Lagen der Alpen sind Sturmböen möglich. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit.

© dts Nachrichtenagentur


Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html




Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Datenschutzerklärung  •  Impressum  •  Copyright 2018 Kledy.de  •  RSS Feeds  •