Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wetter: Im Nordosten weiter Schneefall

News von LatestNews 1359 Tage zuvor (Redaktion)
Am Dienstagabend und in der Nacht zum Mittwoch schneit es im Nordosten weiter, allerdings mit allmählich abnehmender Intensität und auch der Wind schwächt sich zögernd ab. In der Mitte und im Süden gibt es noch einzelne Schauer, ab etwa 400 bis 700 Meter als Schnee, die von Westen her vorübergehend nachlassen, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte. Die Temperatur sinkt auf 3 Grad am Rhein und bis -6 Grad im Nordosten.

Am Mittwoch breitet sich über die Südhälfte und die Mitte Deutschlands schauerartiger Regen aus, die Schneefallgrenze schwankt zwischen 400 und 800 m. Am Nordrand des Regengebietes kann es auch bis in tiefe Lagen schneien. Im Nordwesten bleibt es meist aufgelockert bewölkt und trocken, im Nordosten schneit es noch zeitweise, aber nur leicht. Die Temperatur erreicht Höchstwerte von -2 Grad im äußersten Nordosten und bis zu 10 Grad in Südostbayern. Der Wind weht meist im Norden und Osten mäßig, an der Ostsee in Böen frisch aus Nordost bis Nordwest. Im Süden und Südwesten weht mäßiger westlicher Wind mit starken Böen im Alpenvorland. Am Donnerstag schneit es in der Osthälfte gelegentlich, im Süden zeitweise und schauerartig verstärkt. In tiefen Lagen fällt dort auch Schneeregen oder Regen. Lediglich nach Westen bleibt es weitestgehend trocken. Die Temperaturen steigen auf -1 Grad im Nordosten und bis 9 Grad am Oberrhein. Der Wind weht mäßig, in Böen auf den Bergen und an der Ostsee frisch bis stark, im Norden und Osten auch Nordost bis Nord, sonst aus Nordwest bis West.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •