Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wetter: Im Norden und Westen zeitweise Regen und windig

News von LatestNews 1690 Tage zuvor (Redaktion)
Heute Nachmittag ist es im Westen und Norden wechselnd bis stark bewölkt und es fällt schauerartiger Regen, vereinzelt gibt es auch Gewitter. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Nach Osten und Süden zu scheint die Sonne und es bleibt trocken.

Am Alpenrand wird es föhnig. Bei Sonne werden Höchstwerte um 22 Grad erwartet, in Südostbayern und in der Lausitz sind bis 25 Grad möglich. Sonst werden unter Wolken nur Werte zwischen 13 und 19 Grad erreicht. Im Westen und Norden weht ein frischer Südwestwind mit starken bis stürmischen Böen, in höheren Mittelgebirgslagen sind schwere Sturmböen möglich. In Hochlagen der Alpen herrscht Föhnsturm. In der Nacht zum Freitag ist im Westen und Norden weiterhin gebietsweise Regen zu erwarten. Im Südosten ist teils klar. Die Luft kühlt auf 10 bis 5 Grad ab. Am Freitag ist es im Westen und Norden wechselnd bewölkt, vor allem westlich des Rheins regnet es teils schauerartig, örtlich sind Gewitter möglich. Sonst ist es meist heiter und trocken. Die Tageshöchsttemperaturen erreichen bei Sonnenschein 22 bis 25 Grad, im Südosten sind bis 27 Grad möglich. Im Nordwesten werden unter Wolken 16 bis 19 Grad erwartet. Der Wind weht im Norden meist mäßig aus Südwest. Ansonsten ist der Wind schwach und kommt aus unterschiedlichen Richtungen. In den Alpen herrscht weiterhin Föhn. In der Nacht zum Sonnabend regnet es im Westen und Norden zeitweise, sonst ist es gering bewölkt oder klar. Die Temperatur geht auf 13 bis 7 Grad zurück. Dabei weht meist ein schwacher Wind. In den Hochlagen der Alpen gibt es Föhnsturm. Am Sonnabend regnet es im Nordwesten und Norden, teils schauerartig, auch Gewitter sind möglich. In den anderen Gebieten scheint zunächst die Sonne. Im Tagesverlauf können sich aber auch dort einzelne, teils starke Gewitter entwickeln. Die Temperatur steigt auf 25 bis 30 Grad. Unter Wolken im Nordwesten wird es mit 19 bis 24 Grad nicht so warm. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Südost. In der Nacht zum Sonntag bleibt es im Norden und Westen wechselhaft mit schauerartigem Regen. Im Osten und Süden klart es auf. Es kühlt sich auf 15 bis 10 Grad ab.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •