Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wetter: Im Norden und Osten bewölkt, im Süden und Westen sonnig

News von LatestNews 1189 Tage zuvor (Redaktion)
Am Mittwoch ziehen über die Ost- und Nordhälfte Deutschlands noch dichte Wolkenfelder hinweg, die im Tagesverlauf von Südwesten her aber allmählich auflockern. Ganz vereinzelt kann es im äußersten Osten auch noch ein wenig regnen, teilte der Deutsche Wetterdienst mit. Im Süden und Westen scheint nach Nebelauflösung überwiegend die Sonne.

Die Höchstwerte liegen zwischen 21 Grad an der Ostsee und 29 Grad im Markgräfler Land. Der Wind weht schwach, zeitweise mäßig aus östlichen Richtungen. In der Nacht zum Donnerstag lockern die Wolken auch in der Osthälfte mehr und mehr auf, im Westen und Süden ist der Himmel meist klar. Stellenweise bildet sich dort aber Nebel. Die Tiefstwerte liegen zwischen 16 und 8 Grad. Am Donnerstag scheint nach Auflösung lokaler Nebelfelder vielfach die Sonne. Im Nordosten ist es noch zeitweise wolkig, aber trocken. Die Temperatur steigt auf 22 Grad an der Ostsee und bis auf 31 Grad am Oberrhein. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Nordwesten in Böen auch frisch aus südöstlichen Richtungen. In der Nacht zum Freitag sind bei meist klarem Himmel Tiefstwerte von 16 bis 8 Grad zu erwarten. Am Freitag ist es vielfach sonnig, nur gelegentlich auch mal wolkig und meist trocken. Lediglich im Südschwarzwald kann es nachmittags und abends ein Wärmegewitter geben. Die Tageshöchsttemperaturen bewegen sich zwischen 22 Grad an der Ostseeküste und bis zu 30 Grad oder knapp darüber an Rhein, Neckar und Main. Dazu weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus Südost bis Ost. In der Nacht zum Samstag ist es vielfach klar oder gering bewölkt, örtlich bildet sich Nebel. Die.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •