Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wetter: Im Norden und Osten aufkommender Dauerregen

News von LatestNews 1295 Tage zuvor (Redaktion)
Heute kommt von Nordosten teils länger anhaltender Regen auf, der sich im Tagesverlauf bis zu den nördlichen Mittelgebirgen ausbreitet. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit. In der Südhälfte ist es wechselnd bewölkt mit einzelnen Schauern.

Nur vereinzelt sind kurze Gewitter möglich. Die Höchstwerte liegen zwischen 9 und 14 Grad. Der Wind weht mäßig bis frisch, in höheren Lagen der Mittelgebirge in Böen auch stark aus Nordwest bis West. In der Nacht zum Sonntag gibt es vor allem im Norden und in der Mitte weitere, teils schauerartig verstärkte Regenfälle. Sonst ist es meist bedeckt, nur im Südwesten lockern die Wolken auch mal auf. Die Tiefstwerte liegen zwischen 10 und 2 Grad. Im Süden besteht bei längerem Aufklaren in ungünstigen Lagen Frostgefahr. Am Sonntag ist es verbreitet bedeckt und regnerisch. Vor allem in der Mitte Deutschlands regnet es kräftig. Die Temperaturen erreichen 6 bis 14 Grad, in Teilen Schleswig-Holsteins bis 18 Grad. Dabei weht mäßig bis frischer, in höheren Lagen starker bis stürmischer Wind aus westlichen Richtungen. In der Nacht zum Montag regnet es verbreitet, in der Mitte weiterhin kräftig. Dabei kühlt die Luft auf 10 bis 3 Grad ab. Der Wind weht in höheren Lagen weiterhin stark bis stürmisch. Am Montag überwiegen zunächst dichte Wolken, dabei regnet es zeit- und gebietsweise noch etwas. Am Nachmittag lockert es im Westen und Südwesten zunehmend auf und es bleibt dort trocken. Die Tageshöchstwerte liegen zwischen 10 und 18 Grad, im höheren Bergland etwas darunter.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •