Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wetter: Auch im Nordosten Regen

News von LatestNews 1707 Tage zuvor (Redaktion)
Heute weitet sich der zeitweilige Regen auch auf die Nordosthälfte aus. Das teilte der Deutsche Wetterdienst mit. In der zweiten Tageshälfte intensiviert sich von Südwesten der Regen nach kurzem Nachlassen nochmals und insbesondere im Schwarzwald regnet es andauernd und teils ergiebig.

Die Temperatur steigt an den Küsten nur auf 6 bis 10 Grad. Sonst werden 11 bis 17 Grad erreicht. Der Wind weht im äußersten Norden mäßig aus Ost, sonst aus Süd bis Südwest. Im Bergland muss mit starken bis stürmischen Böen gerechnet werden, in den Hochlagen auch mit Sturmböen. In der Nacht zum Freitag regnet es im Nordwesten gebietsweise, in der Südhälfte häufiger und teils andauernd, vor allem im Bereich des Schwarzwaldes teils auch ergiebig. Zum Morgen klingen die Niederschläge von Westen allmählich ab. Die Tiefstwerte liegen zwischen 10 und 4 Grad. Der Wind weht im südlichen Bergland weiter böig, in den Hochlagen auch stürmisch aus Süd. An der Nordseeküste frischt der Wind böig auf. Am Freitag fällt zeitweise schauerartiger Regen, vereinzelt ist auch mal ein kurzes Gewitter dabei. Aber auch die Sonne kann zwischendurch immer mal wieder zeigen. Die Temperatur erreicht Höchstwerte zwischen 8 und 16 Grad. Der Wind weht mäßig, vor allem im Südwesten in Böen stark, im Bergland stürmisch aus Südwest. Auch in Gewitternähe sind starke bis stürmische Böen möglich. In der Nacht zum Samstag fällt noch gebietsweise Regen, ansonsten lockern die Wolken auch mal auf. Der Wind bleibt im Bergland in Böen stark, in Gipfellagen auch teils stürmisch. Die Temperatur geht auf 8 bis 2 Grad zurück. Am Samstag kommt es bei wechselnder Bewölkung noch zu einzelnen Schauern. Besonders nach Süden hin sowie in Küstennähe zeigen sich einige größere Wolkenlücken, durch die die Sonne zeitweise scheint. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 8 und 17 Grad, wobei es im höheren Bergland sowie an Küstenabschnitten mit auflandigem Wind am frischesten bleibt. Der Wind weht meist schwach aus südlichen bis südwestlichen Richtungen. In der Nacht zum Sonntag bleibt es überwiegend trocken und es kühlt auf 8 bis 1 Grad ab.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •