Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

"Werk ohne Autor" für Auslands-Oscar nominiert

News von LatestNews 28 Tage zuvor (Redaktion)

Kino
© über dts Nachrichtenagentur
Der deutsche Film "Werk ohne Autor" von Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck ist für den Oscar in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" nominiert worden. Das teilte die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) am Dienstag mit. Der Film des Regisseurs, der im Jahr 2007 für "Das Leben der Anderen" den Auslands-Oscar gewann, war bereits Anfang Januar bei den Golden Globes als "Bester nicht-englischsprachiger Film" nominiert gewesen, konnte sich aber nicht gegen "Roma" von Alfonso Cuarón durchsetzen.

Der Film des mexikanischen Regisseurs gilt auch diesmal als klarer Favorit. Die weiteren Nominierten in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" sind "Capernaum" (Libanon), "Cold War" (Polen) und "Shoplifters" (Japan). "Werk ohne Autor" erhielt zudem eine Nominierung in der Kategorie "Beste Kamera". In den Hauptkategorien wurden ebenfalls "Roma" sowie "BlacKkKlansman", "Black Panther", "The Favourite", "Green Book", "A Star Is Born", "Vice" und "Bohemian Rhapsody" als "Bester Film" nominiert. Im Bereich "Beste Regie" kann Cuarón auf den begehrten Preis hoffen. Der mexikanische Regisseur tritt dabei gegen Spike Lee ("BlacKkKlansman"), Pawel Pawlikowski ("Cold War"), Giorgos Lanthimos ("The Favourite") und Adam McKay ("Vice") an. Bei den Hauptdarstellern wurden Bradley Cooper ("A Star Is Born"), Rami Malek ("Bohemian Rhapsody"), Viggo Mortensen ("Green Book"), Christian Bale ("Vice") sowie Willem Dafoe ("At Eternity’s Gate") bei den Männern und Yalitza Aparicio ("Roma"), Glenn Close ("The Wife"), Olivia Colman ("The Favourite"), Melissa McCarthy ("Can You Ever Forgive Me?") sowie Lady Gaga ("A Star Is Born") bei den Frauen für den Oscar nominiert. Bei den männlichen Nebendarstellern können sich Mahershala Ali ("Green Book"), Adam Driver ("BlackkKlansman"), Sam Elliott ("A Star Is Born"), Richard E. Grant ("Can You Ever Forgive Me?") und Sam Rockwell ("Vice") Hoffnungen auf die begehrte Auszeichnung machen. In der gleichen Kategorie wurden bei den Frauen Regina King ("If Beale Stet Could Talk"), Emma Stone ("The Favourite"), Amy Adams ("Vice"), Marina de Tavira ("Roma") sowie Rachel Weisz ("The Favourite") nominiert. Die 91. Verleihung der Academy Awards wird am 24. Februar 2019 in Los Angeles stattfinden.

© dts Nachrichtenagentur



Wählen : 1 vote Kategorie : Unterhaltung

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige


 

Datenschutzerklärung  •  Impressum  •  Copyright 2018 Kledy.de  •  RSS Feeds  •