Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

"Welt": Mindestens zwei unbekannte Passagiere auf Boeing-Unglücksflug

News von LatestNews 1006 Tage zuvor (Redaktion)
Bei dem vermutlichen Absturz eines Boeing-Großraumflugzeugs in Asien saßen mindestens zwei Personen mit gestohlenen Pässen an Bord. Wie ein Sprecher des österreichischen Außenministeriums auf Anfrage der "Welt" sagte, nahm ein auf der Passagierliste stehender 30-jähriger Österreicher tatsächlich nicht an dem Flug der "Malaysia Airways" teil. Ihm sei vor zwei Jahren während einer Asienreise sein Pass gestohlen worden.

Dies nährt Spekulationen, dass das Flugzeug einem Terroranschlag zum Opfer gefallen sein könnte. Nahezu identisch ist der Fall eines Italieners, der ebenfalls auf der Passagierliste steht. Der 37-jährige habe sich für den Flug auch kein Ticket gekauft, erklärte er der italienischen Zeitung "Corriere della Sera". Ihm sei aber am 1. August vergangenen Jahres sein Reisepass gestohlen worden, als er sich in Asien aufhielt. Damit sind mindestens zwei Passagiere an Bord der Maschine über die Nutzung von gestohlenen Reisepässen von Europäern gelangt. Insgesamt waren 239 Menschen aus 14 Nationen an Bord, davon 153 Chinesen. Vietnamesische Flugzeuge entdeckten zwei Öllachen vor der südvietnamesischen Küste, die möglicherweise von dem Passagierflieger stammen.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •