Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Gelbe Zähne sind in unserer heutigen Gesellschaft nicht unbedingt ein Schönheitsmerkmal. Sie sind in der Regel die Folge einer bestimmten Art von Ernährung und dem Konsum von Genußmitteln. Die Farbstoffe aus der Nahrung und den Genußmitteln lagern sich nach und nach in den Zähnen ab und verursachen die Verfärbung. Meist sind die Verfärbungen nicht nur oberflächlich sondern im gesamten Zahn. Aus diesem Grund helfen auch „Zahnpasten für weiße Zähne“ eher wenig. Sie reiben mit ihren Putzkörpern nur auf der Oberfläche des Zahnes. Gelbe Zähne können durch ein Verfahren der Zahnaufhellung aufgehellt werden. In diesem Verfahren werden die Zähne gebleicht wobei die Farbstoffe im Zahn aufgelöst werden. Ein Bleichgel löst die Farbstoffe auf und führt strahlend weiße Zähne herbei. Um die aufgehellten Zähne möglichst lange weiß zu behalten, sollte man bestimmte Dinge meiden. Rauchen und Kaffeekonsum verfärben die Zähne auf Dauer wieder. Regelmäßiges Zähneputzen mit Zahnpasten die Putzkörper enthalten, beugt auch dem Verfärben vor. Die verschiedenen Bleaching-Verfahren unterscheiden sich in ihrer Wirkungsstärke und in den Kosten. Das professionelle Zahnbleching beim Zahnarzt erzielt die beste Wirkung und ist am teuersten. Die günstigste Lösung sind Klebestreifen für die Zähne, z.B. Whitestrips. Diese Produkte erzielen für ihren Preis eine sehr gute Wirkung.




Wählen : 1 vote Kategorie : Lifestyle

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •