Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wanka will deutsche Unis öffnen

News von LatestNews 1265 Tage zuvor (Redaktion)

Studenten in einer Universität
© über dts Nachrichtenagentur
Bundesbildungsministerin Johanna Wanka (CDU) will deutsche Unis leichter zugänglich machen, um die Zahl der Fachkräfte zu erhöhen. Wanka sagte der "Bild" (Samstagausgabe): "Ein akademischer Abschluss ist ausweislich aller Statistiken, noch immer die beste Versicherung gegen Arbeitslosigkeit." Ihre Vorstellung sei: "Wer einen Beruf gelernt und drei Jahre gearbeitet hat, soll in einem fachähnlichen Studiengang auch ohne Abitur, ohne Eingangsprüfung und ohne Probesemester studieren können."

Sie appelliere an alle Bundesländer, auf diesem Weg mitzuziehen, damit vorhandenes Fachwissen nicht brachliege. Wanka: "Jede Fachkraft, die wir heute nicht ausbilden, wird uns morgen fehlen." Umgekehrt sollen Studienabbrecher ihre (Teil-)Ausbildung besser nutzen können. Wanka: Wer sechs Semester Maschinenbau, Informatik oder etwas anderes studiert habe, "der hat auch ohne Abschluss Kenntnisse erworben, die er in eine Lehre, Gesellen- oder Meisterausbildung mit einbringen kann". "Wir dürfen mit dem Rohstoff Bildung an dieser Stelle nicht verschwenderisch umgehen", so Wanka. Ihr Motto laute: "Gelernt ist gelernt. Hier müssen die Handwerkskammern und Innungen mit offenen Armen auf Studienabbrecher zugehen. Ich werde dazu im September ein Modellprojekt starten." Deutschland müsse davon wegkommen, jedem Studienabbrecher den "Versager"-Stempel aufzudrücken. Wanka: "Ein Studienabbruch kann sehr unterschiedliche Gründe haben: Es kann an der privaten Lebenssituation liegen, vielleicht passt das Fach doch nicht, vielleicht sind die Anforderungen zu hoch. Studien zeigen: Auch Studienabbrecher sind langfristig meist erfolgreich im Beruf."

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •