Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Waldbesitzer fühlen sich in unternehmerischer Freiheit eingeschränkt

News von LatestNews 691 Tage zuvor (Redaktion)

Wald
© über dts Nachrichtenagentur
Die rund zwei Millionen privaten Waldbesitzer in Deutschland fühlen sich durch Naturschutzauflagen im Wald zunehmend in ihrer unternehmerischen Freiheit eingeschränkt. "Vorgaben, welche Baumarten wir im Wald anpflanzen sollen, kommen einer schleichenden Enteignung gleich", sagte Philipp zu Guttenberg, der Präsident des Bundesverbands der Waldeigentümer, der "Welt am Sonntag". So werde aus vermeintlich ökologischen Gründen die Anpflanzung von Buchen propagiert, obwohl es für das Holz gar keinen Markt gebe.

In Deutschland konzentriert sich die Nachfrage derzeit auf Bauholz, das zu 90 Prozent aus Nadelholz hergestellt wird. Insgesamt sei es dem Wald in der modernen Zeit aber noch nie so gut gegangen wie heute, sagte zu Guttenberg. Rund ein Drittel der Fläche Deutschlands ist bewaldet. Laut der aktuellen Bundeswaldinventur 2014 nehmen die Holzvorräte im deutschen Wald von Jahr zu Jahr zu. Zu Guttenberg kritisierte jedoch, dass sich Besucher im Wald immer rücksichtsloser verhielten: "Der Respekt vor dem Eigentum hat abgenommen."

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •