Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Wagenknecht hat keine Angst vor Plagiatsjägern

News von LatestNews 1434 Tage zuvor (Redaktion)

Sahra Wagenknecht
© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde, Text: über dts Nachrichtenagentur
Sahra Wagenknecht, stellvertretende Vorsitzende der Partei Die Linke, fürchtet sich nicht vor Plagiatsjägern. "Ich habe nicht geschlampt, insofern habe ich auch keine Angst vor Plagiatsjägern", sagte die Linken-Politikerin der "Welt am Sonntag". "Der Kern meiner Arbeit ist ein eigenes Modell zur Erklärung des Sparverhaltens, das ich für die USA und Deutschland getestet habe. Wenn die Grundthese auf einer eigenen Idee beruht, kann man im Grunde nicht abschreiben."

Sie schränkte jedoch auch ein: "Natürlich hätte ich das Thema noch weit mehr ausbauen können, wenn ich mehr Zeit gehabt hätte." Wagenknecht hat Philosophie und Neuere Deutsche Literatur studiert. Im Herbst 2012 erwarb sie mit einer volkswirtschaftlichen Dissertation an der Technischen Universität Chemnitz den Doktortitel. Sie bekam die Note "magna cum laude", mit großem Lob. Die Doktorarbeit werde "noch vor der Sommerpause als Buch erscheinen", kündigte die Linken-Politikerin an. Mit ihrer Arbeit will Wagenknecht ihre ökonomische Kompetenz unter Beweis stellen: "Als studierte Philosophin, als Frau und dann noch als Linke" sei man sofort dem Verdacht ausgesetzt, keine Ahnung von der Wirtschaft zu haben. "Ich wollte mehr Ahnung haben als die meisten meiner Kontrahenten. Das war der Anreiz, mich in dieses Thema einzuarbeiten und das auch mit einem entsprechenden Abschluss zu dokumentieren." Die Kritik, nicht ergebnisoffen geforscht zu haben, weist Wagenknecht zurück. "Jede wissenschaftliche Arbeit geht von einer Hypothese aus, und dann schaut man, ob die Hypothese trägt oder nicht."

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •