Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Vermisste Flüchtlinge: Bayerns Innenminister warnt vor "Tätern von morgen"

News von LatestNews 135 Tage zuvor (Redaktion)

Flüchtlinge an einer Aufnahmestelle
© über dts Nachrichtenagentur
Kinderschützer und Politiker sind besorgt wegen der hohen Zahl vermisster unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) warnt in der "Welt am Sonntag": "Wenn wir nicht achtgeben und diese jungen Menschen nicht rasch in unsere Gesellschaft integrieren, könnten aus der Gruppe junger Flüchtlinge schnell die neuen Täter von morgen werden." Der Präsident des Deutschen Kinderhilfswerks, Thomas Krüger, befürchtet, Kinder und Jugendliche könnten auch Opfer von Kriminellen werden: "Auch wenn sich die hohe Zahl der vermissten Flüchtlingskinder vor allem mit Mehrfachregistrierungen und fehlendem Datenabgleich erklären lässt: Es ist nicht auszuschließen, dass sich ein erschütternder Bestand von allein reisenden Kindern in Gefahr befindet."

Krüger appelliert deshalb an die Ermittlungsbehörden, "diesen Fällen mit allem Nachdruck nachzugehen". Nach Angaben des Bundeskriminalamtes (BKA) waren zum Jahreswechsel rund 4.800 unbegleitete minderjährige Flüchtlinge als vermisst gemeldet, darunter 431 Kinder unter 14 Jahren. Ausreißer aus Jugendeinrichtungen wollten meist zu Verwandten, Bekannten oder Freunden. Kriminelle Motive würden eher eine geringere Rolle spielen, seien aber auch nicht auszuschließen. Die europäische Polizeibehörde Europol warnt zudem davor, dass junge unbegleitete Flüchtlinge Opfer von Menschenhändlern werden könnten. Minister Herrmann erklärt: "Auf jeden Fall sollten sich die Tausenden von Eltern auch mal Gedanken darüber machen, was passieren kann, wenn sie ihre Kinder kriminellen Schleusern anvertrauen, um sie nach Europa zu bringen." Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig (SPD), fordert eine intensivere Befragung minderjähriger Flüchtlinge durch die Behörden. Damit müsse die hohe Zahl der Vermisstenfälle reduziert und geklärt werden, was ihr Ziel sei und warum sie dorthin wollten. Andernfalls würden sich solche Jugendliche ganz allein auf den Weg zu Freunden, Landsleuten oder Verwandten machen. "Dadurch können die Behörden schnell den Überblick verlieren, was mit den minderjährigen Flüchtlingen passiert", sagte Rörig der "Welt am Sonntag".

© dts Nachrichtenagentur


Share Button





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Aktuelle Nachrichten

Mindestens 10 Tote bei Exp
Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Istanbul: Mindestens 10 Tote bei Explosion am Flughafen Istanbul-Atatürk. Die Redaktion bearbeitet das Thema bere ...

Tote und Verletzte nach Ex
Bei zwei schweren Explosionen am Flughafen Istanbul-Atatürk sind laut türkischen Medienberichten mindestens zehn Menschen getötet und über 100 Personen verletzt worden. Die genauen Umstände des V ...

Explosion und Schüsse am
Die dts Nachrichtenagentur in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Istanbul: Explosion und Schüsse am Flughafen Istanbul-Atatürk. Die Redaktion bearbeitet das Thema bereits. Weite ...

Klägeranwalt fordert Glei
Nach dem Vergleich des VW-Konzerns in den USA verstärken europäische Klägeranwälte den Druck auf das Unternehmen. Die US-Kanzlei Hausfeld war an dem Vergleich beteiligt. Christopher Rother, Hausfe ...

DAX erholt sich nach "Brex
Am Dienstag hat der DAX das erste Mal seit dem "Brexit"-Votum in Großbritannien wieder etwas zugelegt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 9.447,28 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1 ...

De Maizière: Extremistisc
Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat sich besorgt über Radikalisierung und zunehmende Gewaltbereitschaft unter Extremisten gezeigt: "Extremistische Szenen - ganz gleich welcher Ausrichtung - h ...

Innenpolitiker: Verfassung
Nach der Vorstellung des Jahresberichtes der Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV) haben Innenpolitiker von Opposition und Regierung kritisiert, dass der Geheimdienst zu wenig auf die AfD blicke. " ...

Tusk: Sondergipfel zur Zuk
EU-Ratschef Donald Tusk will ein informelles Treffen der EU-Staats- und Regierungschefs für den September einberufen. Das Treffen, bei dem es um die Zukunft der EU gehen soll, soll ohne Großbritanni ...

Mindestlohn steigt auf 8,8
Die von der Regierung eingesetzte Mindestlohnkommission empfiehlt eine Lohnuntergrenze von 8,84 Euro ab Januar 2017. Die dts Nachrichtenagentur sendet in Kürze weitere Informationen. ...

Mindestlohn steigt 2017 au
Der gesetzliche Mindestlohn in Deutschland soll ab Januar 2017 auf 8,84 Euro pro Stunde steigen. Das teilte die von der Regierung eingesetzte Mindestlohnkommission aus Vertretern der Gewerkschaften un ...

Abgas-Vergleich in den USA
Volkswagen muss in einem Vergleich mit der US-Umweltbehörde EPA voraussichtlich bis zu 14,7 Milliarden Dollar zahlen. Das ging aus am Dienstag bei einem Gericht in San Francisco eingereichten Dokumen ...

Arzneitests an Dementen: E
Mit einem gemeinsamen Änderungsantrag stemmen sich nun Abgeordnete aller vier Bundestagsfraktionen gegen den Plan von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), die Möglichkeiten für Arzneiversuche ...

DAX am Mittag mit kräftig
Die Börse in Frankfurt hat am Dienstagmittag zunächst kräftige Kursgewinne verzeichnet: Kurz vor 12:30 Uhr wurde der Deutsche Aktienindex mit 9.470,34 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus ...


prev next

Live Radio

Live TV

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •