Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Verkehrsminister will 15.000 Ladesäulen mit 300 Millionen fördern

News von LatestNews 136 Tage zuvor (Redaktion)

Elektroauto-Stromtankstelle von RWE
© über dts Nachrichtenagentur
Um das Ziel der Bundesregierung zu erreichen, dass bis 2020 eine Million Elektroautos in Deutschland zugelassen werden, will Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) 15.000 zusätzliche Elektro-Ladesäulen in ganz Deutschland aufstellen lassen. Dobrindt sagte "Bild am Sonntag": "Dafür werden 300 Millionen Euro in die Hand genommen. Betrieben werden sollen diese Ladesäulen unter anderem von privaten Investoren. Für Supermarktketten, Shopping-Center oder Baumärkte kann das ein Geschäftsmodell sein. Während das Elektroauto geladen wird, kann man in Ruhe einkaufen. Deshalb kann man Kontingente ausschreiben, auf die sich Unternehmen dann bewerben können."

Am Ziel der Bundesregierug hält Dobrindt trotz der bislang niedrigen Absatzzahlen von Elektroautos fest: "Eine Million Fahrzeuge im Jahr 2020 sind machbar. Die Zahl der Elektrofahrzeuge hat sich im vergangenen Jahr bereits verdoppelt. Jetzt müssen wir weitere Anreize schaffen, um der E-Mobilität zusätzlichen Schub zu geben." Eine normale Ladesäule koste nach Berechnungen des Verkehrsministeriums rund 10 000 Euro und lade die Batterie in etwa vier bis fünf Stunden. Eine Schnellladesäule schaffe das im Schnitt in rund 20 Minuten und koste 35 000 Euro. Dobrindt fordert, dass sich die Autohersteller an Kaufanreizen und Prämien für Elektroautos beteiligen müssen. "Die Automobilindustrie wird vor allem auch einen erheblichen Beitrag dazu leisten müssen, die E-Mobilität weiter nach vorn zu bringen, wenn sich der Bund dabei finanziell engagieren soll", so Dobrindt."Damit diese Autos interessanter werden, müssen sie preiswerter werden. Ich habe keine ideologischen Vorbehalte gegen Kaufanreize." Zugleich will Dobrindt das autonome fahrerlose Autofahren - es wird aktuell auf der A 9 zwischen München und Nürnberg auf 160 Kilometern getestet - auch auf Innenstädte, beispielsweise in Ingolstadt, ausweiten. Der Minister zu BamS: "Wir arbeiten an der Entwicklung von Teststrecken auch in Innenstädten. Dafür kommen mehrere Städte infrage, zum Beispiel mit Ingolstadt treffen wir dazu eine konkrete Vereinbarung."

© dts Nachrichtenagentur


Share Button





Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Aktuelle Nachrichten

Strobl: Verfassungsschutz
Der Verfassungsschutz in Baden-Württemberg sieht bisher keinen Anlass zur Überwachung der AfD, hat die Partei aber im Auge: "Er schaut sich die Aussagen von maßgeblichen Parteifunktionären, Partei ...

CDU-Wirtschaftsrat warnt v
Der CDU-Wirtschaftsrat hat die Gewerkschaften vor überzogenen Forderungen nach einer weiteren Steigerung des gesetzlichen Mindestlohns gewarnt: "Wächst der Mindestlohn stärker als die Tariflöhne, ...

Auswärtiges Amt aktualisi
Das Auswärtige Amt hat nach dem Anschlag am Istanbuler Atatürk-Flughafen die Reisehinweise für die Türkei aktualisiert: "Der Flughafen hat seit den frühen Morgenstunden des 29. Juni 2016 den Betr ...

Bericht: Keine Beweise fü
Für einen angeblich geplanten Terroranschlag in der Düsseldorfer Altstadt liegen den Sicherheitsbehörden offenbar keine konkreten Erkenntnisse vor. Das berichtet die "Rheinische Post" (Mittwochausg ...

Autoexperte: VW muss auch
Angesichts milliardenschwerer Entschädigungszahlungen wegen manipulierter Abgaswerte in den USA muss VW nach Ansicht des Autoexperten Stefan Bratzel auch in Deutschland Käufern einen Ausgleich anbie ...

Schenker kooperiert mit US
Der Logistikkonzern Schenker investiert in eine Kooperation mit der US-Online-Frachtbörse uShip in Europa: "Unsere 25.000 Transportpartner können ab Ende des Jahres auf einer neuen Plattform, die Dr ...

Umfrage: Deutsche fürchte
Zwei Drittel der Deutschen (65 Prozent) fürchten laut einer Forsa-Umfrage im Auftrag des "Stern" ein Erstarken rechter Parteien in Europa. 45 Prozent der Befragten fürchten mögliche Preiserhöhunge ...

Innenministerium verschär
Das Bundesinnenministerium (BMI) reagiert auf fehlerhafte Asylbescheide mit einer Verbesserung der Qualitätskontrollen im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF). Im Rahmen der derzeitigen U ...

CDU-Politiker verteidigt M
Der Vorsitzende der Arbeitnehmerorganisation der CDU, Karl-Josef Laumann, hat die Einführung des Mindestlohns gegenüber Kritik aus eigenen Reihen verteidigt. In einem Gespräch mit der "Neuen Osnabr ...

Konsumklima hellt sich wei
Das Konsumklima hellt sich weiter auf: Für Juli 2016 prognostiziert der Gesamtindikator 10,1 Punkte nach 9,8 Zählern im Juni, teilte das Marktforschungsunternehmen GfK am Mittwoch mit. Das gute Kons ...

Gysi sieht "historisches F
Der langjährige Partei- und Fraktionsvorsitzende der Linken, Gregor Gysi, plädiert dafür, eine rot-rot-grüne Koalition für die Zeit nach der Wahl 2017 systematisch vorzubereiten: "Es öffnet sich ...

Deutsche-Bank-Chefvolkswir
David Folkerts-Landau, Chefvolkswirt der Deutschen Bank, spricht sich nach dem Brexit-Referendum für möglichst einvernehmliche Gespräche zwischen der EU und Großbritannien aus: "Ich plädiere für ...

Weißer Ring will mehr The
Angesichts der zunehmenden Gewalt gegen Flüchtlingsunterkünfte in Deutschland hat die Opferschutzorganisation Weißer Ring mehr Therapien für traumatisierte Flüchtlinge gefordert. "Wenn Flüchtlin ...


prev next

Live Radio

Live TV

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •