Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Verkehrs-Staatssekretär kritisiert GDL: "Nicht mehr erträglicher Zustand"

News von LatestNews 1801 Tage zuvor (Redaktion)

Signalleuchte bei der Bahn
© über dts Nachrichtenagentur
Der parlamentarische Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Norbert Barthle (CDU), hat die erneute Streikankündigung der "Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer" (GDL) scharf kritisiert. "Es ist sehr bedenklich, wenn eine einzelne Spartengesellschaft die gesamte Mobilität lahmlegt. Es ist ein nicht mehr erträglicher Zustand", sagte Barthle der "Welt".

Er bedauerte, dass "ein großer volkswirtschaftlicher Schaden angerichtet" werde. Die Bürger hätten Verständnis für tarifliche Auseinandersetzungen, machte Barthle deutlich. "Aber es muss im Rahmen bleiben. Hier sind Grenzen überschritten." Die GDL hatte zuvor angekündigt, den Personenverkehr ab Dienstag für sechs Tage zu bestreiken. Im Güterverkehr soll ab Montag sieben Tage lang gestreikt werden.

© dts Nachrichtenagentur



Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Datenschutzerklärung  •  Impressum  •  Copyright 2018 Kledy.de  •  RSS Feeds  •