Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Verfassungsschutz alarmiert über wachsende Zahl von Cyberangriffen

News von LatestNews 128 Tage zuvor (Redaktion)

Computer-Nutzer
© über dts Nachrichtenagentur
Die wachsende Zahl der Angriffe aus dem Internet alarmiert das Bundesamt für Verfassungsschutz: "Durch die digitale Vernetzung hat auch die Gefahr von Cyberangriffen auf kritische Infrastrukturen deutlich zugenommen", warnt Hans-Georg Maaßen, Präsident des Amts, im "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). "Gerade in letzter Zeit gab es Vorfälle, bei denen das Internet als Tatwerkzeug genutzt worden ist." Angesichts der zunehmenden Gefahr fordert Deutschlands oberster Verfassungsschützer die Unternehmen zur engeren Zusammenarbeit auf, etwa bei der gemeinsamen Festlegung von Mindeststandards für die IT-Sicherheit: "Wir können unsere Volkswirtschaft nur dann nachhaltig schützen, wenn Staat und Wirtschaft der steigenden Cyberbedrohung in enger, vertrauensvoller Kooperation begegnen", sagte er.

Gerade in letzter Zeit waren viele Unternehmen Opfer der Erpressersoftware "Locky" geworden. Angriffe mit Schadsoftware, die Daten verschlüsselt und erst wieder freigibt, wenn Lösegeld gezahlt wird, haben in den vergangen Monaten laut aktuellen Zahlen des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik dramatisch zugenommen.

© dts Nachrichtenagentur


Share Button





Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Aktuelle Nachrichten

Bericht: Seit August 2012
In Deutschland werden immer mehr Aufenthaltsgenehmigungen für qualifizierte Fachkräfte aus dem Ausland erteilt: Insgesamt 41.624 so genannte "Blaue Karten" sind seit dem Start des neuen Aufenthaltst ...

Stindl: Ich hätte der Nat
Lars Stindl hat die Hoffnung auf ein spätes Nationalmannschafts-Debüt noch nicht aufgegeben. Zur Stürmerdiskussion nach der Europameisterschaft sagte Borussia Mönchengladbachs Offensivspieler der ...

Barley droht Erdogan mit A
Angesichts der jüngsten Säuberungsaktionen des türkischen Präsidenten Recep Erdogan droht die SPD der Türkei mit dem Abbruch der Beitrittsverhandlungen zur Europäischen Union (EU): "Europa muss ...

LKA: Amokläufer plante Ta
Der 18-Jährige, der am Freitag in München neun Menschen und sich selbst erschossen hat, hat seine Tat offenbar bereits seit dem vergangenen Sommer geplant. Dass es einen Mittäter gegeben habe, schl ...

Bayerns Innenminister: Mü
Der 18-Jährige, der am Freitag in München neun Menschen und sich selbst erschossen hat, hat sich wohl über das Darknet eine Waffe verschafft. Das bestätigte der bayerische Innenminister Joachim He ...

Fraunhofer-Chef drängt Au
Reimund Neugebauer, Präsident der Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung, drängt die Automobilindustrie zum Aufbau einer eigenen Batterieproduktion. "Deutschland ist die ge ...

Bericht: Amokläufer von M
Bei der Glock 17, Kaliber neun Millimeter, mit der ein 18-Jähriger der am Freitagabend in München neun Menschen und sich selbst erschoss hatte, handelt es sich offenbar um eine reaktivierte ("reapti ...

Gewerkschafter: Tarifeinig
Im Streit um die Übernahme von Kaiser`s Tengelmann durch Edeka könnte es nach Einschätzung aus Gewerkschaftskreisen in dieser Woche zu Tarifabschlüssen kommen. "Wir könnten in dieser Woche den Sa ...

Digitalkartenspezialist He
Der Berliner Digitalkartenspezialist Here sieht gewaltiges Wachstumspotenzial. "Niemand hätte anfangs gedacht, dass aus den kleinen Start-ups Google und Facebook die heutigen Imperien werden", sagte ...

Reiseveranstalter FTI: Tou
Der Reiseveranstalter FTI Touristik ist überzeugt, dass die Touristen trotz der Unruhen in die Türkei zurückkehren werden. "Das Land ist attraktiv", sagte FTI-Group-Geschäftsführer Ralf Schiller ...

Woidke will Wirtschaftsfö
Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat zwei Monate vor der Berliner Abgeordnetenhauswahl eine gemeinsame Wirtschaftsfördergesellschaft für Berlin und Brandenburg angeregt. "Wir als ...

Mindestens elf Tote bei An
Bei einem Selbstmordanschlag in der irakischen Hauptstadt Bagdad sind am Sonntag mindestens elf Menschen getötet worden. Darunter waren nach Angaben der Behörden drei Polizisten. Zahlreiche weitere ...

Wagenknecht nimmt Abstand
Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht hat im Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin "Focus" ihren Entwurf eines modernen Sozialismus skizziert: Dabei nimmt sie Abstand von alten linken Vorstellungen. ...


prev next

Live Radio

Live TV

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •