Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Verdi-Chef Bsirske: "Schäuble handelt ökonomisch fahrlässig"

News von LatestNews 147 Tage zuvor (Redaktion)

Wolfgang Schäuble
© über dts Nachrichtenagentur
Verdi-Chef Frank Bsirske hat Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble vorgeworfen, "ökonomisch fahrlässig" zu handeln. Bsirske forderte neue Schulden, um dringend notwendige Investitionen zu tätigen und mehr Stellen im öffentlichen Dienst zu schaffen: "Bei den Negativzinsen verdient der Bund doch derzeit Geld damit, wenn er neue Kredite aufnimmt", sagte er dem "Handelsblatt" (Mittwochsausgabe). "Herr Schäuble handelt ökonomisch fahrlässig, wenn er in einer solchen Situation nicht mal den verfassungsrechtlichen Verschuldungsspielraum ausnutzt."

Es sei zu wenig, wenn Finanzstaatssekretär Jens Spahn die "schwarze Null" als strategisches Projekt bis zum Ende der Legislaturperiode benenne. Und wenn die Politik keine neuen Schulden machen wolle, könne sie ja immer noch "die Steueroase austrocknen, die Deutschland bei großen Erbschaften und Vermögen zweifellos ist", betonte der Verdi-Chef. Wie SPD-Chef Sigmar Gabriel sieht auch Bsirske das sinkende Rentenniveau als Thema, das die Politik dringend angehen muss. "Wir laufen auf ein Altersarmutsproblem zu, das grundlegende Legitimationsfragen für das soziale Sicherungssystem aufwirft, aber auch für die Volksparteien und die Gewerkschaften." Es gebe verschiedene Stellschrauben, an denen man drehen könne, sagte Bsirske, aber: "Wir müssen weg vom Dogma der Beitragssatzstabilität in der Rentenversicherung." In der anstehenden Tarifrunde für die Beschäftigten von Bund und Kommunen schwört der Verdi-Chef die Arbeitgeber auf harte Verhandlungen ein. Selbst mit beständigem Lohnverzicht würden die Gewerkschaften den vom Strukturwandel gebeutelten Kommunen im Ruhrgebiet oder im Saarland, wo die Gewerbesteuereinnahmen weggebrochen und die Sozialausgaben nach oben geschossen sind, nicht helfen, sagte er. Verdi sei trotz des Rekordstreiks 2015 kampfbereit: Die Streikkasse sei "nach wie vor so gut gefüllt, dass wir auch mehrere große Streiks parallel führen und finanzieren können", betonte Bsirske.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Aktuelle Nachrichten

Bayern will Zentralstelle
Der bayerische Justizminister Winfried Bausback will eine Zentralstelle für Extremismus bei der Generalstaatsanwaltschaft München schaffen. Das sagte er der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwo ...

Sachsen-Anhalts AfD-Landes
Sachsen-Anhalts AfD-Landeschef André Poggenburg ist aufgrund seiner Twitter-Meldungen zum Amoklauf in München angezeigt worden. Das berichtet die "Mitteldeutsche Zeitung" (Mittwochausgabe). Ein SPD- ...

Journalisten-Verband kriti
Mit scharfen Worten geht der Bundesvorsitzende des Deutschen Journalisten-Verbands (DJV), Frank Überall, mit der Berichterstattung über die jüngsten Gewalttaten ins Gericht. "Tatsächlich müssen s ...

Steinmeier verurteilt Geis
Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat die Geiselnahme in einer Kirche in der Stadt Saint-Étienne-du-Rouvray in Nordfrankreich verurteilt. "Der fanatische, mörderische Hass macht jetzt noc ...

Schwesig: Man kann in Deut
Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) ist trotz der jüngsten Gewalttaten überzeugt davon, dass man in Deutschland weiter friedlich leben könne. "Ja, unbedingt", sagte sie der "Berliner Ze ...

Riexinger nimmt Wagenknech
Linke-Parteichef Bernd Riexinger nimmt Fraktionschefin Sahra Wagenknecht nach ihren umstrittenen Äußerungen zur Flüchtlingspolitik in Schutz. "Sahra Wagenknecht hat sich inzwischen korrigiert und i ...

Bartsch geht nach Äußeru
Linke-Fraktionschef Dietmar Bartsch geht in der Debatte um den Terror-Anschlag von Ansbach auf Distanz zu seiner Co-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht. "Ich begrüße die Richtigstellung von Sahra Wage ...

Zwei Tote bei Schießerei
Bei einer Schießerei im Berliner Benjamin-Franklin-Krankenhaus sind am Dienstag zwei Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei hatte ein Patient auf einen Arzt geschossen und sich anschli ...

Zeitung: Staatsanwaltschaf
Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat die strafrechtliche Aufarbeitung der Dieselgate-Affäre bei VW laut eines Berichts des "Handelsblatts" ausgeweitet. Die Zahl der Beschuldigten sei weiter angest ...

IS bekennt sich zu Geiseln
Die Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) hat die Verantwortung für die Geiselnahme in einer Kirche in der Stadt Saint-Étienne-du-Rouvray bei Rouen in Nordfrankreich übernommen. Der Angriff sei von ...

Hollande verurteilt "terro
Frankreichs Präsident François Hollande hat die Geiselnahme in einer Kirche in der Stadt Saint-Étienne-du-Rouvray in Nordfrankreich als "schändlichen terroristischen Anschlag" verurteilt. Der fran ...

Wetterdienst warnt vor sch
Der Deutsche Wetterdienst hat vor schweren Gewittern mit heftigem Starkregen und Hagel in Süddeutschland gewarnt. Betroffen seien Teile von Baden-Württemberg und Bayern, teilte der Wetterdienst am D ...

Schüsse in Berliner Unive
Am Universitätsklinikum Benjamin Franklin sind am Dienstagmittag Schüsse gefallen. Das bestätige die Polizei. Wie die "Bild" auf ihrer Internetseite berichtete, wurde offenbar ein Arzt angeschossen ...


prev next

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •