Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Dass die Surfgeschwindigkeit bei vielen Flatrates nach dem Aufbrauchen eines festgesetzten Datenvolumens drastisch sinkt (oft um rund 90%), steht in den Tarifdetails des jeweiligen Vertrages üblicherweise erst im Kleingedruckten.Natürlich ist dies das Recht der Anbieter; solche Angebote sind auf dem Mobilfunk- und Internetmarkt sogar die Regel. Einen solchen Tarif aber als Flatrate zu bewerben, das führe potentielle Kunden gezielt hinters Licht, so die Verbraucherzentrale NRW. Sie bemüht sich deshalb darum, dass Unternehmen Tarife solcher Art nicht länger "Flatrates" nennen dürfen.Erste Erfolge sind bereits zu verzeichnen: Einige Anbieter haben sich außergerichtlich bereiterklärt, ihre Werbung entsprechend anzupassen. Gegen andere wurden einstweilige Verfügungen erlassen, die die Bewerbung als "Flatrates" vorerst untersagt. Erst ein Gericht wird endgültig entscheiden müssen, ab wann ein Tarif als "Flatrate" beworben werden darf und wann nicht.




Wählen : 1 vote Kategorie : Handy

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •