Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Verbraucherpreise im Januar leicht rückläufig

News von LatestNews 1466 Tage zuvor (Redaktion)

Zapfsäule
© über dts Nachrichtenagentur
Die Verbraucherpreise in Deutschland lagen im Januar 2015 um 0,4  Prozent niedriger als noch ein Jahr zuvor. Damit schwächte sich die Inflationsrate – gemessen am Verbraucherpreisindex – den dritten Monat in Folge ab, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit. Im Dezember 2014 war sie mit +0,2 Prozent noch knapp positiv ausgefallen.

Eine niedrigere Teuerungsrate als im Januar 2015 hatte es zuletzt im Juli 2009 (−0,5 Prozent) gegeben. Im Vergleich zum Vormonat sank der Verbraucherpreisindex im Januar 2015 deutlich um 1,1 Prozent. Die vorläufigen Ergebnisse wurden damit leicht nach unten korrigiert (−0,1 Prozentpunkte). Die Inflationsrate im Januar 2015 war vor allem auf die weiterhin rückläufige Preisentwicklung bei Mineralölprodukten zurückzuführen (−19,2 Prozent gegenüber Januar 2014, davon leichtes Heizöl: −30,8 Prozent; Kraftstoffe: −15,4 Prozent). Den starken Preisrückgängen bei Mineralölprodukten standen vergleichsweise moderate Preisentwicklungen bei anderen Energieprodukten gegenüber (zum Beispiel Umlage für Zentralheizung, Fernwärme: −2,1 Prozent; Gas: −1,5 Prozent; Strom: +0,2 Prozent). Energie insgesamt verbilligte sich um 9,0 Prozent. Ohne Berücksichtigung von Energie hätte die Inflationsrate im Januar 2015 bei +0,8 Prozent gelegen. Ebenfalls rückläufig waren im Januar 2015 gegenüber dem Vorjahresmonat die Preise für Nahrungsmittel (−1,3 Prozent). Diese Entwicklung wirkte zusätzlich dämpfend auf die Gesamtteuerung: Ohne Berücksichtigung von Energie und Nahrungsmitteln hätte die Inflationsrate im Januar sogar +1,1 Prozent betragen. Unter den Nahrungsmitteln waren vor allem Speisefette und Speiseöle (−9,7 Prozent, darunter Butter: −18,7 Prozent) sowie Gemüse (−5,9 Prozent) und Obst (−3,2 Prozent) günstiger. Auch für Molkereiprodukte und Eier mussten die Verbraucher weniger bezahlen (−2,1 Prozent). Die Preise für Waren insgesamt sanken im Januar im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2,0 Prozent. Deutlich günstiger wurden neben Energie und Nahrungsmitteln auch Geräte der Unterhaltungselektronik (−7,9 Prozent) und Telefone (−6,4 Prozent). Teurer wurden hingegen insbesondere Kaffee, Tee und Kakao (+9,9 Prozent), Zeitungen und Zeitschriften (+5,4 Prozent) sowie Tabakwaren (+3,0 Prozent). Die Preise für Dienstleistungen insgesamt erhöhten sich im Januar im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,2 Prozent. Diese Entwicklung wurde weiterhin maßgeblich durch die Erhöhungen der Nettokaltmieten bestimmt (+1,3 Prozent). Weitere Preisanstiege gab es unter anderem bei Verkehrsdienstleistungen (+3,3 Prozent) sowie bei Freizeit- und Kulturdienstleistungen (+1,5 Prozent). Nur wenige Dienstleistungen waren günstiger als im Vorjahresmonat, zum Beispiel Pauschalreisen (−3,1 Prozent) und Telekommunikationsdienstleistungen (−1,0 Prozent).

© dts Nachrichtenagentur


Apache HTTP Server Test Page powered by CentOS

Apache 2 Test Page
powered by CentOS

This page is used to test the proper operation of the Apache HTTP server after it has been installed. If you can read this page it means that the Apache HTTP server installed at this site is working properly.


If you are a member of the general public:

The fact that you are seeing this page indicates that the website you just visited is either experiencing problems or is undergoing routine maintenance.

If you would like to let the administrators of this website know that you've seen this page instead of the page you expected, you should send them e-mail. In general, mail sent to the name "webmaster" and directed to the website's domain should reach the appropriate person.

For example, if you experienced problems while visiting www.example.com, you should send e-mail to "webmaster@example.com".

If you are the website administrator:

You may now add content to the directory /var/www/html/. Note that until you do so, people visiting your website will see this page and not your content. To prevent this page from ever being used, follow the instructions in the file /etc/httpd/conf.d/welcome.conf.

You are free to use the images below on Apache and CentOS Linux powered HTTP servers. Thanks for using Apache and CentOS!

[ Powered by Apache ] [ Powered by CentOS Linux ]

About CentOS:

The Community ENTerprise Operating System (CentOS) Linux is a community-supported enterprise distribution derived from sources freely provided to the public by Red Hat. As such, CentOS Linux aims to be functionally compatible with Red Hat Enterprise Linux. The CentOS Project is the organization that builds CentOS. We mainly change packages to remove upstream vendor branding and artwork.

For information on CentOS please visit the CentOS website.

Note:

CentOS is an Operating System and it is used to power this website; however, the webserver is owned by the domain owner and not the CentOS Project. If you have issues with the content of this site, contact the owner of the domain, not the CentOS Project.

Unless this server is on the centos.org domain, the CentOS Project doesn't have anything to do with the content on this webserver or any e-mails that directed you to this site.

For example, if this website is www.example.com, you would find the owner of the example.com domain at the following WHOIS server:

http://www.internic.net/whois.html




Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Datenschutzerklärung  •  Impressum  •  Copyright 2018 Kledy.de  •  RSS Feeds  •