Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Unions-Fraktionsvize weist private Krankenversicherungen zurecht

News von LatestNews 1206 Tage zuvor (Redaktion)
Der stellvertretende Vorsitzende der Unions-Bundestagsfraktion, Johannes Singhammer (CSU), hat die Einwände der privaten Krankenkassen gegen leichtere Wechselmöglichkeiten der Versicherten zurückgewiesen. "Natürlich ist das machbar und wir wollen das in der nächsten Wahlperiode umsetzen", sagte Singhammer der "Berliner Zeitung". "Wenn die Unternehmen verhindern wollen, dass die Politik über ihre Köpfe entscheidet, sollten sie jetzt so schnell wie möglich selbst Ideen entwickeln", betonte er.

"Ziel muss sein, dass die Versicherten den größten Teil der Alterungsrückstellungen bei einem Versicherungswechsel mitnehmen können." Die Mitnahme der Rücklagen sei der Schlüssel für einen funktionierenden Wettbewerb zum Vorteil der Versicherten, so der CSU-Politiker. Singhammer präzisierte zugleich die Pläne der Union: Er kündigte an, dass es künftig zwischen den privaten Krankenversicherern ähnlich wie bei den gesetzlichen Kassen einen Finanzausgleich geben soll. Damit sollten die finanziellen Risiken ausgeglichen werden, wenn eine Versicherung wegen der leichteren Wechselmöglichkeiten überdurchschnittlich viele Alte und Kranke versichert. Die von der privaten Krankenversicherung geforderte Absenkung der Versicherungspflichtgrenze lehnte Singhammer ab.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •