Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

UN mahnen Aufklärung von Menschenrechtsverletzungen im Kongo an

News von LatestNews 986 Tage zuvor (Redaktion)
Die Vereinten Nationen haben die Aufklärung von Menschenrechtsverletzungen, die zwischen November 2013 und Februar 2015 in der Demokratischen Republik Kongo begangen wurden, gefordert. Im Rahmen der sogenannten "Operation Likofi" seien zahlreiche Zivilisten von Sicherheitskräften getötet und entführt worden, heißt es in einem am Mittwoch veröffentlichten UN-Bericht. Der Leiter der UN-Mission für die Stabilisierung des Kongo (MONUSCO), Martin Kobler, rief die kongolesische Regierung dazu auf, die Täter so schnell wie möglich zur Verantwortung zu ziehen.

Zudem müsse die Sicherheitsreform vorangetrieben werden. Die "Operation Likofi" war von der Regierung des Kongo ins Leben gerufen worden, um gegen - hauptsächlich jugendliche - Straftäter in den Städten vorzugehen.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •