Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

UN fordern Stopp der Hinrichtung von psychisch Krankem in Texas

News von LatestNews 739 Tage zuvor (Redaktion)

Hinrichtungsstätte
© über dts Nachrichtenagentur
Menschenrechtsexperten der Vereinten Nationen haben die USA dazu aufgefordert, die Hinrichtung eines psychisch kranken Mannes im US-Bundesstaat Texas zu stoppen. Die Hinrichtung psychisch Kranker und geistig Behinderter sei ein Verstoß gegen das Verbot von Folter oder grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe, erklärte der UN-Sonderberichterstatter über Folter, Juan E. Méndez am Dienstag. Der Verurteilte sei mehrfach wegen verschiedener psychischer Erkrankungen stationär behandelt worden.

Dass er sich trotz seiner Erkrankung während des Prozesses selbst verteidigt habe, könnte den Verlauf der Verhandlung negativ beeinflusst haben. Die Menschenrechtler riefen die USA dazu auf, das Todesurteil in eine andere Strafe umzuwandeln. Der Mann hatte im Jahr 1995 zugegeben, seine Schwiegereltern erschossen zu haben. Für die Tat wurde er zum Tode verurteilt, am Mittwoch soll er die Giftspritze bekommen. Erst im April war in Texas ein geistig verwirrter Mann hingerichtet worden.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •