Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Umfrage: Syrien-Krise lässt Privatanleger weitestgehend kalt

News von LatestNews 1192 Tage zuvor (Redaktion)
Die jüngsten Turbulenzen an den Finanz- und Rohstoffmärkten aufgrund der Krise in Syrien lassen deutsche Privatanleger weitestgehend kalt. Nur vier Prozent der Anleger haben mit einem geänderten Anlageverhalten auf die Syrien-Krise reagiert, neun Prozent haben dies noch vor. Das hat eine repräsentative Forsa-Umfrage im Auftrag von "Handelsblatt-Online" ergeben.

Die große Mehrheit, nämlich 84 Prozent der Privatanleger, hat demnach nicht vor, ihr Anlageverhalten zu ändern. Von den Befragten, die ihr Anlageverhalten bereits geändert haben oder dies noch vorhaben, investierten 20 Prozent vermehrt in Gold oder haben dies vor. Forsa befragte in der Zeit vom 30. August bis zum 2. September 1.002 Privatanleger.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Wirtschaft

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •