Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Umfrage: Männer sind Medikamenten-Muffel

News von LatestNews 1339 Tage zuvor (Redaktion)

Männer in einer Fußgängerzone
© über dts Nachrichtenagentur
Männer nehmen offenbar nur ungern Medikamente ein. Einer Online-Umfrage des Männer-Lifestylemagazins "Men`s Health" zufolge nehmen 27 Prozent der Männer Arzneimittel nur ein, wenn sie tatsächlich krank sind, weitere 20 Prozent nehmen Medikamente nur auf ärztliche Verschreibung hin ein, während 13 Prozent der befragten Männer angaben, die Einnahme von Medikamenten grundsätzlich abzulehnen. Ausgesprochen wählerisch zeigen sich die Männer auch, wenn es um die Art der Medikamenten-Zufuhr geht.

So stehen Zäpfchen ganz unten auf der Beliebtheits-Skala: 61 Prozent der insgesamt 1.315 Umfrage-Teilnehmer mögen sie "gar nicht gern". Da bei dieser Frage eine Mehrfachauswahl möglich war, folgen Spritzen mit 44 Prozent Ablehnung auf Platz zwei und Infusionen mit 37 Prozent auf Platz drei. Tabletten sind dagegen bei nur zehn Prozent der Männer äußerst unbeliebt. Und Husten- oder andere Arznei-Säfte mögen nur fünf Prozent "gar nicht gern". Einem Viertel der befragten Männer ist die Art der Medikamenten-Zufuhr hingegen egal. Eine Ausnahme bei der männlichen Medikamenten-Skepsis gibt es allerdings: Immerhin 16 Prozent der Männer räumen ein, dass sie ein Potenzmittel "gern mal ausprobieren" würden.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •