Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Trump unterliegt in Wyoming und Washington D.C.

News von LatestNews 104 Tage zuvor (Redaktion)

Donald Trump
© über dts Nachrichtenagentur
Donald Trump hat bei den Vorwahlen in den USA zur Präsidentschaftskandidatur der Republikaner zwei Niederlagen erlitten. Der Milliardär landete bei der Vorwahl im Bundesstaat Wyoming mit 7,2 Prozent auf dem dritten Platz, während sich der texanische Senator Ted Cruz mit 66,3 Prozent der Stimmen klar durchsetzen konnte. Im Hauptstadtbezirk Washington D.C. setzte sich der Senator Marco Rubio durch.

Bei den Demokraten gewann die frühere Außenministerin Hillary Clinton die Vorwahl im US-Außengebiet Nördliche Marianen im Pazifik. Am kommenden Dienstag stehen unter anderem in Ohio, Florida und Illinois Vorwahlen an.

© dts Nachrichtenagentur


Share Button





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Aktuelle Nachrichten

Dringender Terrorverdacht
Überraschende Wende im Terrorverfahren gegen einen 34-jährigen Zahnarzt aus Berlin: Drei Monate nach seiner spektakulären Verhaftung kam der Mediziner Nassim B. nach Focus-Informationen wieder frei ...

Forscher: Drittel der Wirt
Die Quantenphysik hat ihre Rolle als reine Grundlagenforschung verlassen und trägt bereits in einem relevanten Ausmaß zur wirtschaftlichen Entwicklung bei. Darauf verweist der Experimentalphysiker R ...

Deutsche Unternehmen kehre
Deutsche Unternehmen investieren wieder im großen Stil in Russland. Nachdem Exporte wegen gegenseitiger Sanktionen in vielen Branchen nicht mehr möglich sind, bauen Mittelständler und Konzerne nun ...

Junge CDU-Politiker bringe
Junge CDU-Politiker fordern angesichts der Rentenpläne einiger Parteien einen Kurswechsel in der Rentenpolitik. "Ein Drittel der Wähler ist bald über 60. Da besteht die Gefahr, dass die Politik sic ...

Rentnererhöhung stellt nu
Die höchste Rentenerhöhung seit 23 Jahren zum 1. Juli löst bei den deutschen Senioren nur mäßige Begeisterung aus. Lediglich ein Viertel der Rentner freut sich über das Plus, das im Westen 4,25 ...

EU-Kommissarin fordert Vol
Kurz vor dem erwarteten Vergleich von Volkswagen mit Klägern in den USA, die wegen der Abgasaffäre vor Gericht gezogen sind, kommen in Europa neue Forderungen auf den Automobilhersteller zu. EU-Indu ...

Auch EU-Parlament fordert
Nach den Spitzen der europäischen Institutionen und den Außenministern der sechs EU-Gründerstaaten erhöht nun auch das Europäische Parlament den Druck auf London, unverzüglich Austrittsverhandlu ...

Manuel Neuer: "In uns stec
Vor dem EM-Achtelfinale gegen die Slowakei lobt Welttorhüter Manuel Neuer die hohe Qualität der deutschen Nationalmannschaft. "In uns steckt noch eine ganze Menge Weltmeister", so der 30-Jährige zu ...

Deutscher EU-Ausschuss wil
Der Vorsitzende des Ausschusses für die Angelegenheiten der EU im Bundestag, Gunther Krichbaum (CDU), hat sich für eine baldige Mitgliedschaft Schottlands in der EU ausgesprochen. "Die EU wird weite ...

Studie: Unsinnige Steuerve
Durch das Streichen von Steuervergünstigungen könnte der deutsche Staat mehrere Milliarden Euro im Jahr sparen. Dies geht aus einer Untersuchung des Finanzwissenschaftlichen Forschungsinstituts Köl ...

Koalition streitet über B
Innerhalb der Koalitionsparteien CDU und SPD gibt es Unstimmigkeiten über die Kompetenzen im Umgang mit dem britischen Referendum. "Ein Konzept zur Zukunft der europäischen Kooperation wird hierzula ...

EU-Staaten schieben mehr F
Die europäischen Staaten schieben erstmals mehr Schutzsuchende nach Deutschland ab als umgekehrt. Das geht aus einer Auswertung des Bundesamts für Migration (BAMF) hervor, die der "Welt am Sonntag" ...

EU-Parlamentspräsident: B
EU-Parlamentspräsident Martin Schulz wünscht sich, dass die britische Regierung nun so schnell wie möglich die Europäische Union verlässt. "Europa hat ein politisches Erdbeben erlebt. Auch wenn i ...


prev next

Live Radio

Live TV

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •