Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Suhrkamp-Streit: Barlach hält Insolvenz für den "schlechtesten aller Pläne"

News von LatestNews 1491 Tage zuvor (Redaktion)
Nach der Beantragung eines Schutzschirmverfahrens durch den Suhrkamp-Verlag hat Minderheitsgesellschafter Hans Barlach eine Insolvenz des Unternehmens als "schlechtesten aller Pläne" bezeichnet. Im Gespräch mit der "Welt" bezweifelte der Hamburger Unternehmer außerdem, dass Verlag wirklich insolvent sei. Die Situation sei, so Barlach, von der aktuellen Geschäftsführung unter Ulla Berkéwicz zum Schaden des Unternehmens "vorsätzlich herbeigeführt" worden.

Barlach, der bereits mehrfach mit der Mehrheitsgesellschafterin und der Suhrkamp-Geschäftsführung in Rechtsstreitigkeiten verwickelt ist, kündigte zugleich an, alle juristischen Möglichkeiten zu ergreifen, um auf das Verfahren Einfluss zu nehmen. Den Begriff "Schutzschirmverfahren" bezeichnete Barlach als "trügerisches Wort". Barlach verwies zugleich auf positive Entwicklungen bei Suhrkamp in den letzten Jahren, beispielsweise im E-Book-Bereich, dessen Zuwachs er sensationell nannte: "Wie kommt denn ein Unternehmen mit einer positiven Entwicklung in eine Insolvenzsituation?"

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •