Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Südkorea will bei Provokationen des Nordens Kim-Statuen angreifen

News von LatestNews 1705 Tage zuvor (Redaktion)
Südkorea will bei Provokationen Nordkoreas Statuen des ehemaligen Staatschefs Kim Il-sung und seines Sohnes Kim Jong-il anzugreifen. Das berichtet die südkoreanische Tageszeitung "Chosun Ilbo" am Montag unter Berufung auf Regierungsquellen. Die im Norden als heilig geltenden Statuen könnte man zusätzlich zu den "Quellen der Provokation" mit Raketen angreifen, hieß es demnach am Sonntag.

Der Zeitung zufolge gibt es über 35.000 Denkmäler des nordkoreanischen Diktators und seines Sohnes im Norden. Die Beziehungen zwischen Nord- und Südkorea haben sich zuletzt wieder verschlechtert, nachdem der Norden im Februar einen Atomtest durchgeführt hat. Unter anderem die Vereinten Nationen verschärften daraufhin die Sanktionen gegen Pjöngjang. Nordkorea kündigte wiederum vor über zwei Wochen einseitig den Nichtangriffspakt mit dem Süden auf. Die Streitkräfte der USA und Südkoreas haben am letzten Freitag einen gemeinsamen Militärplan für den Ernstfall beschlossen, durch den eine "unmittelbare und entschiedene Reaktion auf jede nordkoreanische Provokation" möglich sei.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •