Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Studien: Armut macht Alleinerziehende krank

News von LatestNews 1207 Tage zuvor (Redaktion)
Alleinerziehende Frauen sind deutlich häufiger krank als Mütter in festen Partnerschaften. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken hervor, aus der "Bild-Zeitung" (Freitag-Ausgabe) zitiert. "Unabhängig von der beruflichen Tätigkeit zeigen alleinerziehende Frauen eine stärkere Beeinträchtigung durch psychische Störungen oder Belastungen und körperliche Erkrankungen", heißt es darin.

Die Bundesregierung beruft sich dabei auf Studien, nach denen 25 Prozent der alleinerziehenden Mütter unter psychischen Erkrankungen, 36 Prozent unter Migräne und über 40 Prozent unter chronischen Krankheiten leiden. "Alleinerziehende Fraunen haben viel mehr Stress als Frauen, die einen Partner an ihrer Seite haben", erklärte der familienpolitische Sprecher der Linken Jörn Wunderlich die Zahlen. 30 Prozent der Alleinerziehenden seien nicht erwerbstätig, die Hälfte lebe unterhalb der Armutsgrenze. "Alleinerziehende haben ständig Existenzängste", sagte Wunderlich der "Bild".

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •