Anmelden

Benutzername:

Passwort:

Merken

Studie: Trinkgewohnheiten russischer Männer sorgen für niedrige Lebenserwartung

News von LatestNews 977 Tage zuvor (Redaktion)

Wodka-Flaschen
© über dts Nachrichtenagentur
Die Trinkgewohnheiten russischer Männer sollen einer Studie zufolge die Hauptursache für deren niedrige Lebenserwartung sein. Das berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf eine Langzeitstudie an 151.000 Männern. Die russischen Männer würden demnach durchschnittlich im Alter von 64 Jahren sterben und 19 Prozent trinken nach eigenen Angaben jede Woche mindestens einen halben Liter Wodka.

Die Analyse der Sterbedaten habe dann später gezeigt, dass mit der Alkoholmenge das Risiko steige, die nächsten 20 Jahre nicht zu überleben. Bei 35- bis 54-Jährigen etwa, die wöchentlich zwischen 0,5 und 1,5 Liter Wodka trinken, liegt das Sterberisiko den Angaben zufolge bei 20 Prozent.

© dts Nachrichtenagentur





Wählen : 1 vote Kategorie : Nachrichten

oder registrieren hier.

Anzeige

Anzeige



 

Impressum  •  Copyright 2010 Kledy.de  •  RSS Feeds  •